Citroën e-C4 X: Markantes Kompakt-Fließheck-SUV-Crossover

Kompakt, komfortabel und emissionsfrei - Citroën präsentiert mit dem vollelektrischen e-C4 X eine Alternative zu den SUV-Angeboten auf dem Kompaktklasse-Markt.

Typisches Citroen-Gesicht, große Räder: Der e-C4 X soll eine Alternative zum SUV -Einerlei sein.| Foto: Stellantis
Typisches Citroen-Gesicht, große Räder: Der e-C4 X soll eine Alternative zum SUV -Einerlei sein.| Foto: Stellantis
Thomas Kanzler

Nach dem neuen Flaggschiff C5 X folgt gleich das nächste eigenwillige Modell. Der e-C4 X soll laut Citroën die traditionellen Definitionen von Kompaktwagen-Karosserien in Frage stellen und den Kunden etwas Einzigartiges bieten: ein Crossover-Design, das die elegante Silhouette eines Fließhecks mit der modernen Dynamik eines SUV und der zeitlosen Raffinesse und Geräumigkeit eines Viertürers verbindet.

"Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die der neue e-C4 X bietet, denn er wird einen wichtigen Beitrag zu unserer Markenpräsenz und unseren Verkaufszielen leisten", sagt Vincent Cobée, CEO von Citroën. "Viele Kunden haben uns gesagt, dass sie sich eine bezahlbare, verantwortungsbewusste und elegante Alternative zu den vielen Fließheck- und SUV-Angeboten in der Kompaktklasse wünschen, und dies ist unsere beste Interpretation dieses Bedürfnisses - ein zukunftsweisendes, unverwechselbares Crossover-Design, das all den Komfort, die Technologie, die Sicherheit und den Wert bietet, den unsere Kunden von Citroën erwarten, aber auch ein hervorragendes Raumangebot und die Vielseitigkeit einer Limousine mit dem Vorteil eines emissionsfreien, rein elektrischen Antriebs.“

Stromer und Verbrenner

Citroën geht den nächsten Schritt bei der Transformation zur e-Marke, denn der e-C4 X ist das nächste Modell, welches in vielen europäischen Märkten ausschließlich elektrisch verkauft wird. Kunden, die auf den EMEA (Europe, Middle East, Afrika) und internationalen Märkten sowie in wenigen süd-/osteuropäischen Ländern einen Verbrennungsmotor bevorzugen, können im neuen C4 X auch zwischen den PureTech Benzinmotoren und BlueHDi-Dieselmotoren von Citroën wählen. Der C4 X soll dort neue Märkte erschließen und die Internationalisierung der Marke vorantreiben. Die neuen e-C4 X- und C4 X-Modelle werden für alle Märkte im Stellantis Werk in Madrid, Spanien, gebaut. Die Markteinführung in Deutschland ist für Anfang 2023 geplant.

Mit einer Länge von 4600 mm reiht sich der e-C4 X in die Citroën-Modellpalette zwischen dem C4 (4360 mm) und dem C5 X (4800 mm) ein. Der Radstand ist mit 2670 mm der gleiche wie beim e-C4. Wie auch der e-C4 basiert der e-C4 X auf der CMP-Plattform des Unternehmens.

Expressives Design

„Der e-C4 X hebt sich von der Masse ab – er behält die Rundungen und die Formensprache bei, die an der Front unverkennbar Citroën sind, aber wenn man um das Auto herumkommt, sieht man, dass seine Silhouette einzigartig ist - viel dynamischer und aufregender", so Citroën Design Director Pierre Leclercq. „Wir wollten mehr Länge, um den Fondpassagieren mehr Komfort zu bieten, und ein sehr großes Kofferraumvolumen, um die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen, die einen traditionelleren Gepäckraum wünschen, ohne dass das Auto kastenförmig oder plump wirkt. Deshalb haben wir die harten Punkte so weit wie möglich herausgearbeitet, um eine Fastback-Dachlinie zu erreichen, die nahtlos in den Kofferraumdeckel übergeht und dann durch die geformte Rückwand bis zum Stoßfänger hinunterreicht. In Kombination mit der höheren Karosseriehöhe und der robusten Verkleidung rund um das Auto kaschiert dies die Länge des Fahrzeugs und lässt es auf sportliche Weise nach vorne drängen", so Leclercq weiter.

In der Seitenansicht betrachtet, fließt die dynamische Dachlinie des Fahrzeugs nahtlos von der Oberkante der Windschutzscheibe in die obere Platte des Kofferraumdeckels und schafft so eine Fastback-Silhouette. Der hintere Überhang kaschiert die Länge, die erforderlich ist, um den geräumigen 510 Liter fassenden Kofferraum zu verpacken. Größere Räder mit einem Durchmesser von 690 mm in Kombination mit einem kurzen vorderen Überhang verleihen dem Fahrzeug eine höhere Fahrposition. Die Frontpartie trägt das von Citroën bekannte Markengesicht mit dem separaten Tagfahrlicht. Die hohe, horizontale Motorhaube mit konkaven Einbuchtungen und die Chromleisten, die sich über die gesamte Breite der Karosserie erstrecken, verbinden sich mit den LED-Frontscheinwerfern.

In Deutschland und auch in vielen anderen Märkten Europas haben es Fließheck-Fahrzeuge eher schwer. Welche Marktlücke Citroën für den neuen e-C4 X da gesehen hat, bleibt rätselhaft. Leider spendierten die Ingenieure dem C4 X keine Heckklappe, eine Luke muss zum Beladen genügen.

Innere Größe

Im Innenraum ist der neuen e-C4 X für seine Klasse sehr geräumig. Dies wird besonders auf den Rücksitzen deutlich, die Kniefreiheit in der zweiten Reihe beträgt 198 mm und die Rücksitzlehne ist um 27 Grad geneigt. Dank der Außenbreite von 1.800 mm sollen drei Personen bequem nebeneinander auf der Rückbank sitzen können, mit einer Gesamtbreite von 1.366 mm an den Schultern und 1.440 mm an den Ellenbogen.

„Der Komfort der Fondpassagiere und das Kofferraumvolumen sind entscheidend für ein Fahrzeug, das etwas Einzigartiges in der derzeit leeren Zone des Kompaktwagenmarktes zwischen den traditionellen viertürigen Limousinen und den Coupéformen bieten soll. Dieses Auto erfüllt alle diese Erwartungen und wir glauben, dass die Kunden es interessant und anders finden werden, weil es elegant und unverwechselbar ist und die robuste SUV-DNA von Citroën in sich trägt. Darüber hinaus überrascht er mit seinem hohen Fahrkomfort im Fond, dank der hervorragenden Knie- und Kopffreiheit und der hervorragenden Sicht nach vorn und zur Seite", so Laurence Hansen, Citroën Product and Strategy Direktorin.

Komfortabler Gleiter

Die Sitze sind relativ breit und verfügen über eine Auflage aus Spezialschaum. So sollen die Insassen das Gefühl haben, in einem bequemen Sessel zu sitzen, der sie von den Unebenheiten der Straße isoliert. Die Rücksitze können beheizt werden, während die Vordersitze ebenfalls beheizt und mit einer Massagefunktion ausgestattet werden können. Mehr Fahrkomfort bringt die Advanced Comfort Federung. Bei diesem System werden in Verbindung mit dem Stoßdämpfer und der Feder anstelle mechanischer Anschläge zwei progressive hydraulische Stoßdämpfer verwendet.

Leistung und Laden

Der Antrieb verfügt über eine Leistung von 100-kW. Damit beschleunigt der Stromer von 0 auf 100 km/h im Sport-Modus in 9,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h. Mit einem Cw-Wert von 0,29 wurde die aerodynamische Effizienz optimiert, was sich direkt auf die elektrische Reichweite und die Kraftstoffeffizienz auswirkt. Der vollelektrische e-C4 X erreicht eine Reichweite von bis zu 360 km WLTP. Die 50-kWh-Batterie ist als 400-Volt-Hochvolt-Li-Ion-Batterie ausgelegt.

Durch regeneratives Bremsen kann der Fahrer die Batterie teilweise aufladen und die Reichweite während der Fahrt erhöhen, indem er die Verzögerung des Fahrzeugs verstärkt, ohne das Bremspedal zu betätigen, und so Energie zurückgewinnt, die sonst verloren ginge. Es stehen drei Fahrmodi zur Verfügung - Eco, Normal oder Sport -, die über den Moduswahlschalter in der Mittelkonsole aktiviert werden. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die Batteriegarantie von acht Jahren oder 100.000 km bei 70 Prozent der Ladekapazität.

An einer öffentlichen Ladestation mit einem 100-kW-Gleichstrom-Schnellladegerät wird die Batterie mit einer Spitzengeschwindigkeit von ca. 10 km/Min. aufgeladen, wobei 80 Prozent der Ladung in 30 Minuten abgeschlossen sind. Mit einer 32-Ampere-Wallbox dauert das Aufladen 7,5 Stunden bei einphasiger Stromversorgung oder 5 Stunden bei dreiphasiger Stromversorgung und dem optionalen 11-kW-Bordladegerät.

MyCitroën und Hello Citroën

Der neue e-C4 X ist mit der neuen Infotainment-Schnittstelle MyCitroën Drive Plus ausgestattet, die kürzlich erstmals im Flaggschiff Citroën C5 X eingeführt wurde. Dies soll Konnektivität und Infotainment auf ein neues Niveau bringen. Die Benutzeroberfläche verfügt über einen 10-Zoll-HD-Bildschirm und kann mithilfe eines Systems von Widgets vollständig personalisiert werden. Die neue Schnittstelle verfügt auch über eine natürliche Spracherkennung, einen digitalen Assistenten, der mit dem Befehl „Hello Citroën" aktiviert wird. Das Spracherkennungssystem soll in der Lage sein, 20 Sprachen zu verstehen, visuelles Feedback zu geben und auf deutlich mehr Befehle für Fahrzeugsysteme wie Klimatisierung, Audiomedien, Telefon und verbundene Sprachdienste reagieren. Das Kartenmaterial der TomTom Navigation aktualisiert sich selbstständig Over-The-Air.

Apple AirPlay und Android Auto

Über die MyCitroën App auf dem Smartphone können jederzeit der Batteriestatus und die verfügbare Reichweite des e-C4 X eingesehen werden, ein zeitversetztes Laden kann programmiert werden sowie der Innenraum vorgeheizt oder vorgekühlt werden. Der e-C4 X bietet drahtlose Konnektivität und ist mit Apple CarPlay (einschließlich SIRI-Sprachsteuerung) und Android Auto kompatibel. Die kompatiblen Apps werden direkt auf dem zentralen Bildschirm angezeigt, so dass sie sicher aufgerufen werden können, ohne die Augen von der Straße zu nehmen.

Der e-C4 X bietet dem Beifahrer eine Halterung für das iPad oder andere Tablet-Computer. Das Ausziehbare System ist direkt in das Armaturenbrett integriert und ermöglicht es dem Beifahrer, die Zeit unterwegs optimal zu nutzen. Darunter befindet sich eine große, gepolsterte Schublade. Sie ist mit einer speziellen Anti-Rutsch-Oberfläche ausgestattet, um die Aufbewahrung von persönlichen Wertgegenständen und zerbrechlichen Gegenständen zu erleichtern und sicherer zu machen. In der Mittelkonsole befindet sich ein offener Bereich zum kabellosen Aufladen von Smartphones, der auch zwei USB-Anschlüsse beherbergt.

Was bedeutet das?

Das Design von Citroën wird immer expressiver. Es bleibt abzuwarten, ob sich der e-C4 X auf dem deutschen Markt behaupten kann. Leider ist auch der e-C4 X nicht als reiner Stromer konstruiert worden, das Fahrzeug muss auch Platz für einen Verbrennungs-Motor bieten. Wann kommt die erste rein elektrische Plattform?

Printer Friendly, PDF & Email