Werbung
Werbung

ChargingTime – On Your Route entwickelt App zur Reiseplanung im E-Auto

Bei der App soll der Mensch im Mittelpunkt stehen, indem sie Zusatzfeatures zur Ladeplanung anbietet.

Charging Time bietet diverse Editiermöglichkeiten. | Foto: On your Route GmbH
Charging Time bietet diverse Editiermöglichkeiten. | Foto: On your Route GmbH
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die App ChargingTime soll die Reiseplanungen im E-Auto noch mehr auf den Menschen und seine jeweiligen Bedürfnisse abstimmen. ChargingTime soll die erste Routenplanungs-App sein, die es ermöglicht auch nach Fahrtantritt noch spontan die Planung der verschiedenen Ladepausen in Angriff zu nehmen. Bisherige Tools berechnen automatisch auf Basis der Batteriegröße und Reichweite, wo geladen werden muss – die Pausen werden dem Fahrer so schon vor Fahrtantritt vorgeschrieben.

Bei ChargingTime soll der Fahrer die vollständige Kontrolle über seine Reiseplanung zurückerhalten. Und kann jederzeit selbst entscheiden, wo und wann er laden möchte und seine Ladestopps seinen individuellen Bedürfnissen wie Kaffeepause, Mittagessen, Kinderspielplatz etc. anpassen. Gerade auch bei Staus oder Sperrungen bietet ChargingTime enorme Vorteile: Im Hintergrund erfolgt eine Neuberechnung der Ladestationen auf der Umfahrung, so dass der Nutzer seine Route entspannt fortsetzen kann.

Viele Filtermöglichkeiten nach eigenen Vorlieben

Entwickelt wurde die App von der „On Your Route GmbH“, einem jungen Startup aus Stuttgart. Die App stellt alle Schnellladestationen entlang der Route zusammen mit den wichtigsten Umgebungsinformationen komfortabel in einer Karten- oder Listenansicht dar. Filtern der Ladestationen nach Anzahl, Leistung oder Betreiber funktioniert komfortabel in wenigen Schritten.

Das Highlight ist die CarPlay Integration mit einer Liste von Ladestationen, die sich während der Fahrt ständig aktualisiert. Damit soll die ChargingTime App die Planung vor der Fahrt ersetzten. Das spontane Umplanen ist das Alleinstellungsmerkmal der ChargingTime App. Die App ist für iOS-Geräte kostenlos im App Store verfügbar und wird seitdem konsequent weiterentwickelt – so unterstützt die App seit Juni 2023 auch Abos für elektrische Dienstwagenflotten. Für 4,99 € monatlich oder 34,99 € jährlich kann die App um wertvolle Zusatzfunktionen erweitert werden: CarPlay, Anzeige der Verfügbarkeit der Ladepunkte, Höheninformationen, Zwischenstopps und Betreiberfilter. Die kostenpflichtigen Funktionen können kostenfrei für eine bzw. zwei Wochen vor dem Jahresabo getestet werden.

Zusätzlich gibt es noch ein „Familien-Abo“, das über die Apple Funktion „Family Sharing“ mit der ganzen Familie geteilt werden kann - so entfallen Kosten für ein weiteres Abonnement innerhalb einer Familie. Felix Geibel, Founder und CEO der On Your Route GmbH, erklärt dazu:

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit ChargingTime die Transformation zur Mobilität der Zukunft mitzugestalten. ChargingTime gibt die Antwort auf die Vorbehalte gegenüber der Elektromobilität: Wir machen elektrisches Reisen flexibel, sorgenfrei und komfortabel. Die im Jahr 2023 erreichten Meilensteine bestätigen uns in unserer Arbeit und zeigen, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.“

Inzwischen ist es „On Your Route GmbH“ gelungen, über 44.000 umweltbewusste Nutzer von ChargingTime zu überzeugen. Mehr als 1.100 Premium-Abonnenten nutzen nunmehr die App und planen damit monatlich über 22.000 Routen.

Was bedeutet das?

„Charging Time“ verbindet viele einzelne Bedürfnisse miteinander und soll den Menschen in den Fokus stellen. Können E-Autos aber auch, wenn man auf der Route mit Ladestopps einfach sagt: „Ich habe Hunger“. Oder die Telematik, die einem alle Stopps und Routen vorhersagt und berechnet. Die Kunst von „Charging Time“ läge jetzt darin, das Ganze noch weiter zu verfeinern, einfacher nutzbar zu machen und Softfacts wie Wertungen der einzelnen Stopppunkte einzubinden. Wir haben schon mal nachgefragt, ob es einen Use-Case mit Zeitersparnis x oder Kostenersparnis y gäbe.

Werbung
Werbung