Werbung
Werbung

ChargePoint und Iveco Bus schließen ÖPNV-Partnerschaft für Lademanagement

Die Zusammenarbeit soll Verkehrsunternehmen wertvolle Daten zur Kostenreduzierung durch intelligentes Lade- und Depotmanagement bieten.

ChargePoint-Chef André ten Bloemendal sieht, dass Flottenmanager den Übergang zu emissionsfreien Antrieben nutzen, um die Gesamtbetriebskosten zu senken. | Foto: Iveco
ChargePoint-Chef André ten Bloemendal sieht, dass Flottenmanager den Übergang zu emissionsfreien Antrieben nutzen, um die Gesamtbetriebskosten zu senken. | Foto: Iveco
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Claus Bünnagel

Der Ladespezialist ChargePoint und Iveco Bus haben eine Partnerschaft abgeschlossen mit dem Ziel, Flottenbetreibern Daten über den aktuellen Zustand ihrer Fahrzeuge, Batterien und der Ladeinfrastruktur zu liefern. Dies soll die proaktive Kontrolle des Lademanagements, die Reichweitenprognose, die Routen- und Zeitplanung erleichtern und so die Verwaltung der Fahrzeuge vereinfachen. Zusätzlich steht Iveco-Bus-Kunden künftig ein intelligentes Lademanagement und ein mit dem Busbetriebsplan verknüpftes Depotmanagementtool zur Verfügung. Sie sollen eine möglichst optimale Verwaltung der für das Aufladen verfügbaren Energie ermöglichen, was zu einer Kostenreduzierung für den Betreiber führen kann. 

Aktivierung über das Iveco-On-Portal

Dieser neue betriebsinterne, plattformunabhängige Service erweitert das Angebot der Iveco On Connected Services. Die einzelnen Module sind direkt bei dem Bushersteller erhältlich und können über das Iveco-On-Portal aktiviert werden.

"Wir können nun Flottenmanagementdaten der Iveco-Bus-Fahrzeuge und der Ladestationen in integrierter Form anbieten, zusätzlich zum intelligenten Lade- und Betriebshofmanagement. Auf diese Weise können Busdepots mit einem einzigen Tool verwaltet werden, was unserer Strategie entspricht, schlüsselfertige Lösungen anzubieten", meint Marco Franza, Head of Energy Management Solutions bei der Iveco Group.

Und André ten Bloemendal, Senior Vice President Europe bei ChargePoint, ergänzt:

"Die Einführung unserer Cloud-basierten Flottenmanagementlösung zusammen mit Iveco Bus unterstreicht unser gemeinsames Engagement für die Elektrifizierung von Busflotten in Europa und liefert Fuhrparks integrierte Lösungen für ihren Umstieg auf Elektrofahrzeuge."

Über ChargePoint

Seit 2007 setzt sich ChargePoint dafür ein, Unternehmen und Fahrern den Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu erleichtern – mit einem der größten Ladenetzwerke in Nordamerika und Europa sowie einem umfassenden Portfolio an Ladelösungen. Die Cloud-Abonnementplattform und die softwaredefinierte Ladehardware von ChargePoint sind so konzipiert, dass sie Optionen für jedes Ladeszenario bieten – von Privathaushalten und Mehrfamilienhäusern bis hin zu Arbeitsplätzen, Parkplätzen, Gaststätten, Einzelhandel und Transportflotten aller Art. Heute bietet ein ChargePoint-Konto Zugang zu Hunderttausenden von Ladestationen in Nordamerika und Europa. Bis heute wurden mehr als 158 Mio. Ladevorgänge durchgeführt. Im Durchschnitt schließt sich jede Sekunde ein Fahrer an das ChargePoint-Netz an.

Werbung
Werbung