&Charge-Service: Kia-Kunden sammeln beim Laden Punkte

Über den Ladeservice der Marke und den Kooperationspartner können Kunden Feedback über den Ladevorgang geben und damit Bonuspunkte sammeln, die sich als Rabatt auswirken.

Die bisweilen recht langen Ladezeiten kann man dazu nutzen, über eine App Angaben zum Ladevorgang einzugeben. (Foto: Kia)
Die bisweilen recht langen Ladezeiten kann man dazu nutzen, über eine App Angaben zum Ladevorgang einzugeben. (Foto: Kia)
Johannes Reichel
von Dietmar Fund

Kia und sein neuer Partner &Charge haben ein Bonusprogramm aufgelegt, mit dem man beim Laden von Elektrofahrzeugen ein Feedback zum Ladevorgang geben kann und als Belohnung Punkte bekommt, die man mit den Ladekosten verrechnen kann. Den Zugang zum Programm bekommen alle Nutzer und Nutzerinnen des Ladeservices Kia Charge. Das Ziel der Kooperation sei es, die Ladeinfrastruktur zu optimieren und das Ladeerlebnis zu verbessern. Das hat die koreanische Marke am 23. Januar 2023 mitgeteilt.

Wer mitmachen möchte, lädt die &Charge-App herunter, fotografiert über sie Ladesäulen und bewertet Ladevorgänge. Außerdem soll man damit „spezielle Challenges von Ladestationsbetreibern absolvieren“. Zusätzlich soll man über die Plattform Punkte auch beim Online-Shopping sammeln können. Das Unternehmen &Charge arbeitet dazu unter anderem mit ebay, booking.com, Otto, Media-Markt, Saturn sowie REWE, Lidl und Netto zusammen.

Ein &Charge-Kilometer hat den Gegenwert von acht Cent. Kia-Kunden können sie in Gutscheine für 4 oder 20 Euro umwandeln. Sie werden dem Kia Charge-Konto gutgeschrieben und können an allen Ladestationen eingelöst werden, die dem Netzwerk Digital Charging Solutions angehören, mit dem Kia kooperiert. Dazu gehören laut den Koreanern nahezu alle öffentlich zugänglichen Wechselstrom- und Gleichstrom-Ladestationen sowie die Standorte des Konsortiums Ionity, an dem Kia über seinen Mutterkonzern Hyundai zusammen mit anderen Fahrzeugherstellern beteiligt ist.

Printer Friendly, PDF & Email