Werbung
Werbung

Change Wind Power Station: Wind und Sonne zu Fahrstrom

Das US-Unternehmen hat eine E-Auto-Ladestation entwickelt, die durch die intelligente Nutzung von Wind- und Sonnenenergie gleichzeitig bis zu sechs Elektrofahrzeuge mit frischer Energie versorgen kann.

Doppel lädt besser: Die Kombination von Wind- und Solarerzeugung macht die E-Ladestation des US-Unternehmens netz- und witterungsautark. | Foto: Change Wind Power
Doppel lädt besser: Die Kombination von Wind- und Solarerzeugung macht die E-Ladestation des US-Unternehmens netz- und witterungsautark. | Foto: Change Wind Power
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Das US-Unternehmen Change Wind Power hat eine E-Auto-Ladestation entwickelt, die durch die intelligente Nutzung von Wind- und Sonnenenergie gleichzeitig bis zu sechs Elektrofahrzeuge mit frischer Energie versorgen können soll. Das Herzstück dieser Technologie ist der 25 Meter hohe "Solar & Wind Tower" (WST). Der Turm mit einer Standfläche von zwei Quadratmetern ist mit raffiniert angeordneten Flügeln ausgestattet, die den Wind aus allen Richtungen einfangen. Ein Propeller mit senkrechter Achse treibt einen Generator an, der zuverlässig Strom erzeugt. Selbst bei extremen Wetterbedingungen, einschließlich Sturm, bleibt die Energieproduktion stabil, wirbt der Anbieter. Dies soll durch ein spezielles mehrstufiges Getriebe gewährleistet sein, das die Drehzahl des Rotors in einem sicheren Bereich hält.

 

Die Windenergie wird kombiniert mit einer runden Solarplattform über den Flügeln des Turms. Diese Koppelung von Wind- und Sonnenenergie soll eine Jahresproduktion von 234.154 Kilowattstunden ermöglichen, genug Energie, um eine Strecke von 1,3 Millionen Kilometern zu befahren oder 9.400 Elektrofahrzeuge zu versorgen. Durch Optimierungen, wie die magnetische Lagerung der Rotor-Nabe und einen Selbstreinigungsmechanismus für die Solarzellen, wurde die Effizienz des Systems weiter gesteigert. Was die Technologie für Nutzer besonders interessant macht, ist ihre Autarkie. Der WST benötigt keinen Netzanschluss und kann autonom betrieben werden. Diese Unabhängigkeit ist entscheidend, um die steigende Elektrifizierung im Verkehrssektor zu unterstützen und dabei das öffentliche Stromnetz zu entlasten, so der Anbieter.

Werbung
Werbung