Werbung
Werbung

CES 2023: Conti automatisiert mit Ambarella und zeigt Curved Display XL

Strategische Partnerschaft mit Ambarella beschleunigt hochautomatisiertes Fahren und soll erste serienreife Software- und Hardware-Komplettsysteme 2026 erbringen. Erstmals zeigt man ein gebogenes Display über gesamte Cockpitbreite mit unsichtbarem Bedienfeld. Displaylösung für Fahreridentifikation gewinnt CES Innovation Award.

Schneller autonom unterwegs: Conti initiiert eine strategische Partnerschaft mit Ambarella und will die Automatisierung forcieren. | Foto: Conti
Schneller autonom unterwegs: Conti initiiert eine strategische Partnerschaft mit Ambarella und will die Automatisierung forcieren. | Foto: Conti
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Das Technologieunternehmen Continental hat auf der CES 2023 eine strategische Partnerschaft mit Ambarella Inc., einem US-amerikanischen Unternehmen für Halbleiter mit künstlicher Intelligenz (KI), bekanntgegeben. Auf dem Weg zur autonomen Mobilität wollen beide Unternehmen gemeinsam skalierbare, umfassende Software- und Hardware-Systeme auf Basis von KI für das assistierte und automatisierte Fahren entwickeln. Die Partner kombinieren die Software- und Hardware-Expertise und das breite Portfolio an automobilen Systemlösungen von Continental mit dem Know-how im KI-Bereich Computer Vision, den leistungsfähigen Ein-Chip-Systemen (EN: System-on-Chip, SoC) und den Softwaremodulen von Ambarella.

Neben der Entwicklung von kamerabasierten Wahrnehmungslösungen für die Fahrerassistenz fokussiert man auf Full-Stack-Systeme für weitere Automatisierungsstufen von Level 2+ bis hin zu hochautomatisierten Fahrzeugen. Diese Komplettlösungen verfolgen einen sogenannten Multi-Sensor-Ansatz, der die hochauflösenden Kameras, die Radar- und Lidarsensoren sowie die dazugehörigen Steuereinheiten und die erforderliche Software von Continental umfasst.

Die strategische Zusammenarbeit folgt auf die Ankündigung von Continental im November, die energieeffiziente SoC-Familie von Ambarella in die Fahrerassistenzsysteme der Hannoveraner zu integrieren. Mit dieser Entwicklung stärkt Continental ihre Führungsposition im Bereich des assistierten und automatisierten Fahrens und hilft den Automobilherstellern, die globale Entwicklung für Systeme der nächsten Generation weiter zu beschleunigen. Die Serienproduktion ist für 2026 geplant.
 

Lang gemacht: Curved Display über das ganze Cockpit

Während seiner Pressekonferenz stellten die Hannoveraner auch ihre gebogene Displaylösung vor, das sogenannte Curved Ultrawide Display, mit unsichtbarem Bedienfeld vor. Dieses neu gestaltete und immersive Display mit einer Größe von 47,5 Zoll reicht über die gesamte Cockpitbreite, wird von mehr als 3.000 LEDs beleuchtet und liefert eine hervorragende, kontrastreiche Bildqualität. Das Bedienkonzept basiert auf einem unsichtbaren Bedienfeld, das nur dann erscheint, wenn es benötigt wird. Die Serienproduktion des Curved Ultrawide Display ist für 2025 geplant.

„Wir stellen den Status quo kontinuierlich in Frage und gehören zu den Vorreitern des weltweiten Mobilitätswandels. Unsere Displaylösungen und die heute vorgestellte Partnerschaft mit Ambarella für die autonome Mobilität der Zukunft werden zweifellos zu einem sichereren, saubereren und effizienteren Mobilitätserlebnis beitragen. Mit rund 20.000 Software-Experten und 150 Jahren Entwicklungskompetenz sind wir gut aufgestellt, um die Zukunft der Mobilität zu gestalten", erklärte Nikolai Setzer, CEO von Continental, auf der CES-Pressekonferenz des Unternehmens.

CES-Innovationspreis für Fahreridentifikationsdisplay
Mit dem Driver Identification Display hat der Zulieferer auf der CES 2023 eine weitere Innovation vorgestellt. Die Displaylösung erweitert die Fahrerbeobachtung um eine neue Funktion, indem sie eine kontaktlose, sichere Fahrerauthentifizierung per Gesichtserkennung ermöglicht. Die Lösung erkennt und authentifiziert Fahrerinnen und Fahrer schnell und zuverlässig und erlaubt Anwendungen wie das Bezahlen im Auto, ohne dass zusätzliche Geräte benötigt werden. Das Driver Identification Display wurde mit dem CES Innovation Award in der Kategorie „Vehicle Tech & Advanced Mobility“ ausgezeichnet.

Werbung
Werbung