Cenntro: Micro-E-Van und Antric-E-Cargobike ergänzen Portfolio

Neben einem neuen Mini-E-Van mit zwei Kubik Volumen rollt der US-Anbieter seine Palette aus, vom E-Cargobike des Partners Antric über den Frontlenker Metro bis hin zum E-Truck LS400, der erstmals außerhalb der USA gezeigt wird.

Schleifchen dran - und fertig: Der erste Logistar 100 rollte jüngst in den USA vom Band, ein ultrakompakter, vielseitiger E-Van für urbane Einsätze. | Foto: Cenntro
Schleifchen dran - und fertig: Der erste Logistar 100 rollte jüngst in den USA vom Band, ein ultrakompakter, vielseitiger E-Van für urbane Einsätze. | Foto: Cenntro
Johannes Reichel

Die Cenntro Electric Group Limited, Spezialist für leichte elektrische Nutzfahrzeuge und die Tochter Cenntro Automotive Europe haben zur IAA TRANSPORTATION (20.-25.9.) in Hannover die Weltpremiere des neuen Leicht-E-Vans LS 100 und neue Aufbauten für die Logistar 200- und Metro-Serie angekündigt. Cenntro wird den Logistar 100, der unterhalb der konventionellen City-Van-Klasse ansetzt, auf der Pressekonferenz am Montag, den 19. September, um 14 Uhr in Halle 13, Stand E51, erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Peter Wang, Chairman und CEO von Cenntro, Gregory Hancke, Senior Vice President Operations EMEA, und Alain van Münster, Vice President Sales & Marketing EMEA, werden an der Presseveranstaltung teilnehmen, die zusätzlich per Livestream über LinkedIn übertragen wird. Der ultrakompakte E-Transporter schafft eine Reichweite von 120 Kilometern, eine Nutzlast von 525 Kilogramm und ein Ladevolumen von zwei Kubikmetern und soll für eine breite Spanne von Anwendungen wie Schnelllieferdienste, Handwerker-Notdienste, Gastgewerbe und Facility Management geeignet sein.

Darüber hinaus stellt man sein gesamtes Portfolio an LEVs aus, das etwa den in Deutschland gefertigten Elektrotransporter Metro L und N (früher Tropos Able), den größeren Logistar 200 sowie den Logistar 400 Truck, der zum ersten Mal außerhalb der USA gezeigt wird, umfasst. Ganz neu wird das Ergebnis einer Kooperation mit dem Bochumer Uni-Start-up Antric zu sehen sein, dessen schweres E-Cargobike Antric One das Portfolio von Cenntro künftig nach unten hin abrundet. Das E-Lastenrad mit vier Rädern adressiert speziell auf Lieferdienste und den Transport von Stückgut auf der letzten Meile und setzt auf ein Rollwagen-System in Kombination mit einer niedrigen Ladeplattform. Messebesucher können das Modell im Rahmen einer Probefahrt im Lastenrad-Parcours auf dem Freigelände am Stand CB90 testen.

„Mit der Darstellung unserer breiten Produktpalette mit verschiedensten Lösungen für vollelektrische Transporte bieten wir den Besuchern ein hochinteressantes Spektrum an unterschiedlichen Fahrzeugkonzepten als auch spezialisierten Aufbaulösungen. Auf dem Messestand von Cenntro wird es viel und noch mehr zu entdecken geben“, freut sich Gregory Hancke, Senior Vice President Operations von Cenntro Automotive Europe.

Halle 13, Stand E51 sowie auf dem Freigelände, Stand L51

Printer Friendly, PDF & Email