Carwow: Elektro erstmals meistgesuchte Antriebsart

Im Juni 2021 kam es auf dem Neuwagenportal Carwow zum „Wow“-Effekt: Noch nie zuvor waren E-Autos die meist konfigurierte Antriebsart.

Bei Carwow ist der Skoda Enyaq iV aktuell das meistgesuchte Auto. | Foto: Skoda
Bei Carwow ist der Skoda Enyaq iV aktuell das meistgesuchte Auto. | Foto: Skoda
Gregor Soller

Noch im Januar 2020 waren 52 Prozent aller auf Car Wow konfigurierten Neuwagen Benziner. Es folgten Diesel mit 18 Prozent vor Stromern mit 16 Prozent und den Hybriden mit 14 Prozent. Im Juni 2021 überholten erstmals die E-Autos alle anderen: sie standen mit 35 Prozent einen Punkt vor den Benzinern, die Hybride blieben bei 17 Prozent, während die Diesel auf 14 Prozent sanken. Und der Trend scheint sich fortzusetzen: Im Juli schauten sich 40 Prozent der Car Wow-User nach einem Stromer um, die Benziner sanken auf 32 Prozent, die Diesel auf nur noch zwölf und die Hybride verharrten bei 17 Prozent.

Auch die Rabatte und Förderungen hat Carwow aufgeschlüsselt und dalag der Smart EQ Fortwo mit 53 Prozent vor dem Renault Twingo mit 52 Prozent und dem bauähnlichen Smart Forfour mit 50 Prozent. Es folgten Dacia Spring (45 Prozent Rabatt) und Renault Zoe mit 42 Prozent. Ebenfalls 42 Prozent gab es auf den Opel Corsa e, gefolgt vom Zafira e life mit 41 Prozent. Aber auch auf einen BMW i3 kann man mittlerweile 40 Prozent Rabatt bekommen, womit der ab 24.230 Euro zu haben ist.

Ganz anders sieht es bei der Top-Ten der Konfigurationen auf Car Wow aus, wo die neue Mittelklasse dominiert: Hier sieht die Liste der beliebtesten Stromer so aus:

  1. Skoda Enyaq iV
  2. Hyundai Ioniq 5
  3. Audi Q4 e-tron
  4. VW ID.3
  5. VW ID.4
  6. Tesla Model 3
  7. Renault Zoe
  8. Dacia Spring
  9. Opel Corsa-e
  10. Polestar 2

Was bedeutet das?

Die Elektromobilität scheint langsam aber sicher den Durchbruch zu schaffen. Was bisher „Gefühle“ aus dem Bekannten- und Verwandtenkreis waren, wo immer stärker nach einer E-Alternative gefragt wird, manifestiert sich bei Carwow in Zahlen, die direkt in den Handel gehen respektive aus dem Handel kommen. Das E-Auto ist auf dem Vormarsch. Spannend wird, wie stark dieser Trend bleibt, wenn die Förderungen und Rabatte abschmelzen.  

Printer Friendly, PDF & Email