Bridgestone Mobility Solutions wird Partner bei Startup Autobahn

Als neuer Partner des Netzwerks, das mehr als 30.000 Jungfirmen mit etablierten Unternehmen vernetzt, will man neue Start-ups identifizieren und Innovationen marktreif machen.

Partnerschaft für Innovationen: Bridgestone mit seiner Sparte Mobility Solutions kooperiert mit Startup Autobahn und will vielversprechende Unternehmen fördern. | Foto: Bridgestone
Partnerschaft für Innovationen: Bridgestone mit seiner Sparte Mobility Solutions kooperiert mit Startup Autobahn und will vielversprechende Unternehmen fördern. | Foto: Bridgestone
Johannes Reichel

Die Tochterfirma des Reifenherstellers Bridgestone Mobility Solutions ist neuer Partner von STARTUP AUTOBAHN. Die Plattform hat es sich zum Ziel gesetzt, kreative Start-ups und erfahrene Unternehmen zu vernetzen. Man wolle im Rahmen der Kooperationen neue Ideen entwickeln und Innovationen im Bereich der Mobilität voranbringen, heißt es zum Hintergrund. Die Plattform unterstützt und fördert ein Netzwerk bestehend aus mehr als 30.000 Start-ups und rund 30 Unternehmenspartnern, indem es über Veranstaltungsplattformen Unternehmen zusammenbringt und zwischen Investoren, Forschern und Entwicklern vermittelt. Moderiert wird das Netzwerk über die US-amerikanische Plattform Plug & Play Tech Center mit Sitz im Silicon Valley.

„Durch die Kooperation gehen wir im Einklang mit unserer Strategie einen wichtigen Schritt in Richtung Weiterentwicklung innovativer Mobilitätskonzepte“, meint Jan-Maarten de Vries, CEO von Bridgestone Mobility Solutions.

Als Geschäftsbereich von Bridgestone EMIA fokussiert die Sparte Mobility Solutions auf die Entwicklung und Markteinführung datengesteuerter Flotten-, Reifen- und Mobilitätslösungen und unterstützt damit die digitale Transformation vom Reifenhersteller hin zu einem Anbieter nachhaltigen Mobilitätslösungen. Das Portfolio umfasst dabei ein breites Spektrum an digitalen Mobilitätslösungen, einschließlich Europas führender Flottenmanagementlösung WEBFLEET. Das Innovationsteam als Partner der Plattform werde künftig interessante Start-ups mit Innovationspotential in den Bereichen Elektromobilität, Smart-City-Lösungen und intelligente Reifentechnologien im Netzwerk ansprechen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit identifizieren, Pilotprojekte beginnen und marktreifen Lösungen entwickeln.

Printer Friendly, PDF & Email