Werbung
Werbung
Werbung

BMW verkauft erneut viel mehr elektrifizierte Autos

Konzernchef Harald Krüger sieht BMW auf Kurs, 2018 mehr als 140.000 elektrifizierte Pkw zu verkaufen.

Der Absatz elektrifizierter BMW-Modelle wuchs 2018 erneut massiv. | Foto: G. Soller
Der Absatz elektrifizierter BMW-Modelle wuchs 2018 erneut massiv. | Foto: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

2017 meldete BMW, erstmals mehr als 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge verkauft zu haben – wobei ein Großteil hier die Plug-In-Hybride der Standardbaureihen bestreiten. Trotzdem wächst der Absatz der elektrifizierten Einheiten weiter: In den ersten sechs Monaten konnte man bereits 60.600 elektrifizierte Modelle an den Mann bringen, was einem Zuwachs um 40 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres entspricht.

Wie sich die Zahlen konkret verteilen, lies man dabei aber offen – was nicht verwundert, denn vor allem der i8 gilt eher als teures Nischenmodell. Ein Großteil des Zuwachses holten dagegen die Plug-in-Hybriden des 5er BMW und des X 5. Im internen Absatzranking elektrifizierter BMW-Modelle stehen der 5er und der X5 auf den Plätzen 2 und 3 hinter dem BMW i3. Auf Rang vier folgt der 3er vor dem Mini Countryman PHEV. Angesichts der Entwicklung im ersten Halbjahr plant Krüger für das Gesamtjahr optimistisch – und peilt als Ziel mindestens 140.000 verkaufte elektrifizierte Modelle zum Jahresende an.  

Was bedeutet das?

BMW kann alternative Antriebe liefern und dementsprechend erneut mehr elektrifizierte Modelle absetzen als 2017. Entsprechend plant man hier zum Jahresende ein Absatzplus von knapp 40%.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung