BMW V12: Abschied für immer

Mit dem aktuellen Siebener wird auch der V12 für immer aus dem BMW-Programm verschwinden. In den USA legt BMW eine exklusive letzte Sonderserie von 12 Exemplaren her.

Die letzten M760Li x Drive werden am Heckdeckel nur das Motorenkürzel tragen und im Juni 2022 produziert. | Foto: BMW
Die letzten M760Li x Drive werden am Heckdeckel nur das Motorenkürzel tragen und im Juni 2022 produziert. | Foto: BMW
Gregor Soller

Der V12 ist tot – zumindest bei BMW (noch nicht für Rolls Royce): In Deutschland flog er bereits Ende 2020 aus dem Modellprogramm, denn ohne Ottopartikelfilter hat er die Abgasnormen nicht mehr geschafft. Mit dem Auslaufen des aktuellen 7er wird er für die Marke BMW weltweit Geschichte. In den USA legt BMW jetzt eine letzte, auf zwölf Modelle limitierte und durchnummerierte Sonderserie auf. Laut BMW sollen diese letzten Limited Edition-Modelle des M760i xDrive im Juni 2022 produziert werden.

Das Sondermodell kommt mit Vollausstattung und speziellen Emblemen, dazu kommt eine exklusive Auswahl an Rädern und Außenfarben sowie Polster von BMW Individual. Heißt im Detail: 20 Zoll große M-Räder im Doppelspeichen-Design in grau oder schwarz, natürlich eine Plakette mit der fortlaufenden Seriennummer auf der Mittelkonsole sowie "The Final V12"-Schriftzüge auf der Motorabdeckung und auf den Einstiegsleisten. Auf dem Heckdeckel ersetzt ein V12-Logo den sonst üblichen und abbestellbaren M760i-Schriftzug. Zwar gibt es noch keine Fotos, aber einen Preis und der ist rund: Mindestens 200.000 US-Dollar (umgerechnet sind das rund 176.000 Euro) ruft BMW für seinen letzten V12 auf, zusätzliche Sonderoptionen gehen natürlich noch extra.

Das Ende des V12 bei der Marke BMW bedeutet aber nicht das Ende des V12-Motors im Konzern: Bei Rolls Royce wird er noch einige Zeit überleben, bis er auch hier abgelöst wird: Höchstwahrscheinlich ausschließlich von noch leiseren und mindestens genauso starken E-Maschinen. Die übrigens auch der nächste Siebener alias i7 erhält.

Was bedeutet das?

Schon die Tatsache, dass der 760er selbst auf den US-Presseseiten von BMW nur als Vorfacelift läuft und dass nur zwölf Exemplare aufgelegt werden, zeigt, dass das komplexe Motorenkonzept keine große Zukunft mehr hat. Insofern ist es ein dezenter Abschied mit Würde – zumal die größte Stärke des V12 – Laufruhe und Kraft jede E-Maschine noch besser hinbekommt.

Printer Friendly, PDF & Email