BMW und Valeo vereinbaren Zusammenarbeit bei Fahrerassistenzsystemen

Valeo und die BMW Group haben eine umfangreiche Kooperation beschlossen, in deren Rahmen Valeo die ADAS-Domain-Controller, Sensoren und Software für das Einparken und Manövrieren für die kommende Plattformgeneration "Neue Klasse" von BMW liefern wird.

Valeos ADAS-Domain-Controller verwaltet alle Datenströme der ADAS-Sensoren in den Fahrzeugen der BMW Group Plattform "Neue Klasse“.| Foto: Valeo
Valeos ADAS-Domain-Controller verwaltet alle Datenströme der ADAS-Sensoren in den Fahrzeugen der BMW Group Plattform "Neue Klasse“.| Foto: Valeo
Thomas Kanzler

Valeo wird den ADAS-Domain-Controller entwickeln und produzieren, der in der Lage ist, alle Datenströme von allen ADAS-Sensoren in den Fahrzeugen der BMW Group auf Basis der Plattform "Neue Klasse" zu verwalten. Als „Neue Klasse“ bezeichnete der Münchner Autobauer einige Fahrzeugreihen der 60er Jahre, als sich der Konzern in einem Umbruch befand. BMWs neue Architektur trägt im Rückgriff auf die erfolgreichen Modelle 1500 und 1800 wieder diesen Namen. Aus der „Neuen Klasse“ sollen ausschließlich Plattformen für E-Fahrzeuge hervorgehen. Der Start ist ab 2025 geplant. Erstes Modell soll wohl eine Limousine im Format des 3ers werden.

Daten werden in Echtzeit erfasst

Alle Fahrassistenzfunktionen werden vom Valeo ADAS Domain Controller gehostet und verarbeitet und dieser wiederum wird von Qualcomm Snapdragon SoCs angetrieben. Der ADAS-Domain-Controller wird die Software-Plattform von Valeo für langsame Fahrmanöver sowie die Software von BMW und Qualcomm für die Fahrautomatisierung beherbergen. Das von Valeo, der BMW Group und Qualcomm gemeinsam entwickelte System ist mit einigen der leistungsstärksten Automobilprozessoren auf dem Markt ausgestattet. Somit ist es in der Lage, die Umgebung des Fahrzeugs sowie das Fahrzeuginnere in Echtzeit zu erfassen und zu verstehen. Im Laufe des Fahrzeug-Lebenszyklus werden neue Funktionen und Upgrades hinzugefügt.

„Die Zusammenarbeit zwischen der BMW Group und Valeo baut auf den erfolgreichen Produkten auf, die wir in den letzten Jahrzehnten gemeinsam entwickelt haben. Vor mehr als 30 Jahren haben wir die BMW Park Distance Control als Weltneuheit auf den Markt gebracht, und vor rund 15 Jahren hat die BMW Group damit begonnen, ihren Kunden eine Multikamera-Ansicht anzubieten. Heute setzt der neue BMW 7er den Maßstab für mühelose und moderne Fahrerassistenzsysteme. Wir freuen uns darauf, die Zukunft gemeinsam mit Valeo – durch diese enge Zusammenarbeit in unserer nächsten Generation für Manövrier- und Parklösungen – zu gestalten“, kommentierte Dr. Nicolai Martin, Senior Vice President Driving Experience BMW Group.

Dieser wichtige Vertrag zwischen BMW und Valeo verdeutlicht den tiefgreifenden Wandel, der sich in der Automobilbranche vollzieht. Erweiterte Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS) werden immer häufiger eingesetzt und ermöglichen es dem Auto, seine Umgebung mit immer größerer Präzision wahrzunehmen. Software wird immer häufiger eingesetzt und ist für die Steuerung des Fahrzeugs selbst und seiner Sensoren unerlässlich. Daher sind leistungsstarke Prozessoren wie der ADAS-Domain-Controller der Schlüssel zur Verarbeitung der riesigen Datenmengen und zur Ausführung von Anweisungen

„Wir freuen uns und sind stolz darauf, diese Reise mit unseren langjährigen Partnern bei BMW anzutreten. Neben den Möglichkeiten, die sich aus unserem integrierten Software-Stack ergeben, ist der Domain Controller selbst ein wichtiger Eckpfeiler in unserer Strategie für eine sicherere und intelligentere Mobilität. Die BMW "Neue Klasse" wird auch die nächste Generation der Ultraschallsensoren von Valeo, die komplette Palette der Surround-View-Kameras sowie eine neue multifunktionale Innenraumkamera enthalten, die zu einer verbesserten Sicherheit beitragen und ein neues Nutzererlebnis schaffen wird“, sagte Marc Vrecko, President der Business Group Comfort & Driving Assistance Systems von Valeo, dazu.

Was bedeutet das?

Ohne Kooperation ist die komplexe High-Tech Architektur eines Elektro-Fahrzeuges für Autobauer nicht mehr zu stemmen. Die Vielzahl der Sensoren machen die Stromer zu rollenden Computern. Der Wandel, der sich in der Branche vollzieht, macht Zulieferer wie Valeo zu (noch) mächtigeren Playern im Automobilbereich.

Printer Friendly, PDF & Email