Werbung
Werbung

BMW und E.ON forcieren solar- und lastoptimiertes Laden

„Connected Home Charging“ ist jetzt für alle BMW- und Mini-Elektroautos verfügbar.

Eigenheimbesitzer mit PV-Anlage können künftig vom Connected-Home-Charging-Angebot von E.ON und BMW profitieren
Eigenheimbesitzer mit PV-Anlage können künftig vom Connected-Home-Charging-Angebot von E.ON und BMW profitieren
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

E.ON und BMW wollen im Rahmen des Konzepts „Connected Home Charging“ Elektrofahrzeuge automatisiert in Stromerzeugung und -verbrauch von Gebäuden einbinden und langfristig in das Energiesystem integrieren. Kernelemente hierfür ist die BMW Wallbox Plus, in Zukunft gekoppelt mit dynamischen Stromtarifen.

Haus und E-Auto als ein gemeinsames Energie-Ökosystem

Mit der gemeinsamen Lösung von BMW und E.ON können Solaranlagenbesitzer u.a. sogenanntes solares Überschussladen nutzen: Damit lädt das E-Auto auf Wunsch mit der selbstproduzierten Energie vom Dach. Das solaroptimierte Laden ist im Rahmen der Kooperation für alle elektrischen BMW- und Mini-Fahrzeuge bestellbar.

„Gemeinsam mit E.ON machen wir das Auto zu einem entscheidenden Element des intelligenten Zuhauses, in dessen Mittelpunkt die Elektroautos von BMW und Mini stehen. Das bringt Balance in das private Energie-Ökosystem und somit verringerte Energiekosten für unsere Kunden sowie eine verbesserte Klimabilanz durch die optimierte Nutzung von grüner Energie. Zudem ermöglicht die Kooperation uns zukünftig eine intelligente Integration in den Energiemarkt“, erläutert Dominik Becks, Leiter neue Geschäftsfelder für Energie-Services bei der BMW Group.

„In Deutschland haben laut unserer Umfrage bereits 67 % der E-Autofahrer mit Eigenheim eine Solaranlage“, so Mathias Wiecher, CCO von E.ON Drive.

Gemeinsame Umsetzung von bidirektionalem Laden

Connected Home Charging von BMW und E.ON umfasst die BMW Wallbox Plus, die Installation durch E.ON sowie die erforderliche Steuerungssoft- und -hardware. Einstellungen an Wallbox oder Fahrzeug können Kunden in der MyBMW- oder MyMini-App vornehmen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit von BMW und E.ON werden zukünftig weitere Smart-Charging-Modi realisiert. Dazu gehört das kostenoptimierte Laden, bei dem Kunden von der Preisentwicklung am Strommarkt partizipieren können, um in bestimmten Zeiten besonders preisgünstig zu laden.

Perspektivisch wird das Connected-Home-Charging-Angebot zudem durch bidirektionales Laden erweitert werden. Diese Technologie ermöglicht es Kunden, den Hochvoltspeicher des Elektrofahrzeuges als Energiespeicher zu nutzen und den gespeicherten Strom später wieder in das Netz einzuspeisen oder im eigenen Haushalt zu nutzen. Hier können beide Partner auch auf die Ergebnisse gemeinsamer Forschungsprojekte zum bidirektionalen Laden zurückgreifen.

Werbung
Werbung