BMW plant Elektro-M5 mit über 1000 PS

Die Facelift-Version der aktuellen 5er dürfte der letzte reine Verbrenner-M5 sein. Der Nachfolger könnte elektrifiziert die 1000-PS-Marke knacken.

Gegen den künftigen M5 dürften sogar Sondermodelle wie der "Competition" alt ausehen. | Foto: BMW
Gegen den künftigen M5 dürften sogar Sondermodelle wie der "Competition" alt ausehen. | Foto: BMW
Gregor Soller

BMW könnte den M5 elektrifizieren – um noch mehr Leistung zu bieten. Lau dem britischen „Car Magazine“ könnten die Münchner den M5 künftig als teilelektrischen oder vollelektrischen Hochleistungssportler anbieten. Auf den Markt kommen könnte das Modell dann im Jahr 2024. Die Version mit Plug-in-Hybrid dürfte laut dem Bericht den gleichen Allradantrieb wie die M-Variante des kommenden SUV-Coupé X8 nutzen. Diese soll aus einem V8-Benziner mit E-Maschinen rund 760 PS Systemleistung bieten. Alternativ könnte es dazu einen rein elektrischen M5 mit neuer Akkutechnik für Höchstleistungen geben.

Die Rede ist hiervon bis zu 135 kWh Akkukapazität für bis zu 700 Kilometer Reichweite nach WLTP-Norm. Teslas Model S schafft aktuell mit großem 100 kWh-Akku bis zu 610 Kilometer. Drei E-Maschinen (zwei hinten, eine vorn) mit je 250 kW sollen 750 kW (1020 PS) Systemleistung erzeugen, womit der M5 laut Car Magazine binnen 2,9 Sekunden 100 km/h erreicht hätte. Zunächst soll der Elektro-M5 mit 400-Volt-System ausgeliefert werden, später dann wie Porsches Taycan mit 800-Volt-Technik. Als Ladeleistung sind laut Car Magazine bis zu 350 kW geplant. Damit ließe sich an Schnellladesäulen, die 350 kW bieten, binnen zehn Minuten Energie für 100 Kilometer in die Akkus bringen.

Was bedeutet das?

Technisch kein Hexenwerk und ein logischer Schritt: Als Plug-in-Hybrid oder reiner Stromer kann der M5 seinen Supercar-Status halten, wenngleich die Diskussion hier in die völlig falsche Richtung geht und die Frage gestellt werden muss, wann das Wettrüsten in der Autoindustrie mal ein Ende haben wird. Denn auch dieser M5 wird weder ökölogisch noch sparsam sein, dafür aber ein Statement.

Printer Friendly, PDF & Email