BMW bietet Reifenversicherung an

Mit dem Kauf von Original BMW und Mini-Reifen respektive -Kompletträdern mit Sternmarkierung erhalten Kunden automatisch eine kostenlose Reifenversicherung für 36 Monate dazu.
Service mit Stern: Die neue Reifenversicherung soll BMW- und Mini-Kunden ein sorgenfreies Fahren ermöglichen. | Foto: BMW
Service mit Stern: Die neue Reifenversicherung soll BMW- und Mini-Kunden ein sorgenfreies Fahren ermöglichen. | Foto: BMW
Gregor Soller

Der Stern macht den Unterschied: Mit dem Kauf von Original BMW und Mini Reifen respektive Kompletträdern mit Sternmarkierung erhalten Kunden mit der neuen BMW und Mini Reifenversicherung automatisch eine kostenlose Versicherung für 36 Monate dazu. Diese beinhaltet für die ersten zwölf Monate eine 100 prozentige Rückerstattung der Reifenkosten im Schadensfall.

Die Reifenversicherung schließt der Kunde automatisch mit dem Kauf seines neuen Satzes Reifen oder Kompletträder von BMW oder Mini ab. Als Start der Versicherung gilt daher das Kaufdatum. Für eine Laufzeit von 36 Monaten haben Kunden dadurch einen Versicherungsanspruch bei allen Reifenschäden durch spitze Gegenstände wie Nägel oder Glasscherben, Reifenschäden durch den Aufprall an der Bordsteinkante während des Parkvorgangs, bei Vandalismus und bei Diebstahl. Dabei soll die Reifenversicherung ohne komplizierte Kriterienkataloge für die Leistungsstellung auskommen. Die Versicherungsleistung orientiert sich nur am Erwerbszeitpunkt, was für den Kunden transparent und leicht nachzuvollziehen ist: Im ersten Jahr nach dem Kauf werden 100 Prozent der Reifenkosten im Schadensfall ersetzt. Im zweiten Jahr übernimmt die BMW Group 75 Prozent und im dritten Jahr immer noch die Hälfte der Kosten. Die BMW Group garantiert damit sorgenfreie Freude am Fahren und kostenlose Sicherheit für unterwegs.

Was bedeutet das für die Kunden?

„Mit unserer Reifenversicherung bieten wir dem Kunden ein Rund-Um-Sorglos-Paket – und das kostenlos“, erklärt Christian Mück, Leiter Marketing Management Produkte & Services BMW Group. Für Flotten, die viel unterwegs sind, ist das ein interessantes Angebot, von dem aber auch BMW profitiert: Denn die Kunden müssen dazu Original BMW- und Mini-Reifen respektive -Kompletträder ordern. Die BMW und Mini-Reifenversicherung ist laut BMW-Group in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark, sowie Spanien, Italien und Portugal verfügbar. Seit März 2017 bieten BMW und Mini-Händler auch in Österreich, Polen, Tschechien und Rumänien die Reifenversicherung an. Ihr Geltungsbereich schließt ganz Europa mit ein und ist daher auch für Fahrten in das Ausland gültig. 

Printer Friendly, PDF & Email