Werbung
Werbung
Werbung

BMW beschleunigt Elektrifizierung

Nach jüngsten Angaben diverser Medien plant die BMW Group bereits bis 2023 – und damit zwei Jahre früher als bisher vermeldet – 25 elektrifizierte Modelle anzubieten.

Das elektrifizierte Programm der BMW Group soll rasch wachsen. Vielleicht sogar schneller als bisher geplant. | Foto: BMW
Das elektrifizierte Programm der BMW Group soll rasch wachsen. Vielleicht sogar schneller als bisher geplant. | Foto: BMW
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Auf der IAA 2017 verkündete BMW-CEO Harald Krüger bis zum Jahr 2025 genau 25 elektrifizierte Modelle im Portfolio zu haben. Jetzt hat er diesen Zeitpunkt augenscheinlich auf 2023 vordatiert. Zwar hat BMW den entsprechenden Bericht der FAZ noch nicht kommentiert, doch in München spürt man, dass das Thema beschleunigt wird. Zumal jetzt auch Ingenieure des neuen Partners Jaguar Land Rover nach München kommen, um gemeinsam mit BMW eine neue E-Motorengeneration zu entwickeln, deren Basis bei BMW bereits gelegt wurde.

Zwar stützt sich das rein elektrische Programm derzeit nur auf den i3, wird aber zügig um den Elektro-Mini, den i4, den iX3 und en iNext erweitert – womit BMW das komplette Portfolio vom Mini bis zum größeren SUV rein elektrisch anbieten könnte. Zusätzlich bauen die Münchner ihr Programm an Plug-in-Hybriden kontinuierlich aus.

Was bedeutet das?

Auch BMW erhöht die Schlagzahl in Sachen E-Mobilität und fokussiert hierbei auch stärker die rein elektrischen Antriebe.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung