Bio-Hybrid wird endgültig aufgelöst

Das als Schaeffler-Spin-Off hoffnungsvoll gestartete E-Cargobike-Start-up hatte große Pläne mit dem Pedelec, das als Autoersatz dienen sollte und sich  wie ein kleines Auto fuhr. Jetzt wird die Firma abgewickelt. 

Die VM begleitete das visionäre Projekt von Anfang an und konnte 2019 erste Fahreindrücke sammeln. VM-Redakteur Johannes Reichel war damals sehr angetan von der hohen Agilität und dem feinen Fahrgefühl sowie Komfort und geschmeidigen Antrieb des Bio-Hybrid. | Foto: HUSS-VERLAG
Die VM begleitete das visionäre Projekt von Anfang an und konnte 2019 erste Fahreindrücke sammeln. VM-Redakteur Johannes Reichel war damals sehr angetan von der hohen Agilität und dem feinen Fahrgefühl sowie Komfort und geschmeidigen Antrieb des Bio-Hybrid. | Foto: HUSS-VERLAG
Johannes Reichel

Nachdem das Schaeffler-Spin-Off Bio-Hybrid noch im April auf eine Restrukturierung in der Insolvenz gehofft hatte, ist jetzt endgültig Schluss mit dem ambitionierten E-Cargobike-Projekt: Die GmbH wurde Mitte Juli aus dem Handelsregister gelöscht, die Investorensuche war zuvor offenbar erfolglos verlaufen. Das wurde gegenüber der Plattform "Next Mobility" von der Anwaltskanzlei wie auch von einem Firmensprecher bestätigt. Jetzt soll das geistige Eigentum an Investoren verkauft werden, es gebe Gespräche, Summen wurden nicht genannt. Die Homepage, die bisher noch Bestellungen annahm, ist nunmehr auf "Wartungsmodus" geschaltet und nimmt keine Orders mehr an.

Das elektrisch unterstützte Pedelec sollte nach den Vorstellungen des Anbieters sowohl als private 2-Sitzer- wie auch als gewerbliche Version mit Pritsche oder Kofferaufbau vertrieben werden und basiert auf nach automotiven Standards entwickeltem Chassis und Fahrwerk. Der Anbieter vermarktete das schmale Konzept als "Autoersatz" und gewährte für frühe Besteller zuletzt auch einen 500-Euro-Start-Rabatt. Der Automobilzulieferer Schaeffler hatte das Projekt im Oktober 2020 ausgegliedert, unter der Leitung von Initiator Gerald Vollnhals. VM hatte als eine der ersten Publikationen im Oktober 2019 erste Fahreindrücke mit dem neuartigen Gefährt sammeln können. Erste Ideen für ein vierrädriges E-Cargobike hatte es unterm Schaeffler-Dach seit 2016 gegeben. Im April 2018 feierte das Gefährt als Bio-Hybrid als erster Prototyp Weltpremiere.

Was bedeutet das?

Man kann nur sein Bedauern äußern über das wohl endgültige Aus des so ambitioniert gestarteten Projekts. Vielleicht kam das Konzept zu früh und der Markt war für ein derart radikal gedachtes Konzept eines Auto-Ersatzes noch nicht reif. Man kann nur hoffen, dass das tolle "geistige Eigentum" weiterlebt und dieser wahre Hybride zwischen Fahrrad und Auto doch in irgendeiner Form wieder aufersteht und weiterrollt.

Printer Friendly, PDF & Email