Beirat Radverkehr: Wissing will das Bike voranbringen

Charmeoffensive des Verkehrsministers in Sachen Radverkehr: Mit einem Beirat will der FDP-Politiker das Thema Radverkehr forcieren und Ideen bündeln. Ein gutes Angebot an Radinfrastruktur würde seine Nachfrage schaffen, glaubt der Liberale. 

Das große Rad drehen: Bundesverkehrsminister Volker Wissing (Mitte) überzeugte sich auf der Eurobike von der Innovationsfähigkeit der Bikebranche - und will jetzt mit einem Beirat den Radverkehr generell stärken. | Foto: Eurobike
Das große Rad drehen: Bundesverkehrsminister Volker Wissing (Mitte) überzeugte sich auf der Eurobike von der Innovationsfähigkeit der Bikebranche - und will jetzt mit einem Beirat den Radverkehr generell stärken. | Foto: Eurobike
Johannes Reichel

Der Bundesminister für Digitales und Verkehr (BMDV) hat den Beirat Radverkehr berufen und will damit das Thema Radverkehr institutionell stärken. Er wolle den Radverkehr voranbringen und gemeinsam mit Experten und Verantwortlichen vor Ort für gute, innovative und sichere Rahmenbedingungen sorgen, erklärte der Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP). Nach seinem Dafürhalten würden attraktive Angebote dann auch nachgefragt, genutzt und kämmen allen zu Gute. Er sieht darin nicht nur einen Beitrag zur Verkehrssicherheit, sondern vor allem zur Mobilität und Teilhabe.

"Je besser die Bedingungen für die Radfahrenden sind, desto sicherer, nachhaltiger und energieeffizienter wird der Verkehr insgesamt. Mit dem neuen Beirat haben wir ein engagiertes und hochkompetentes Team berufen, das uns dabei unterstützen wird. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit", meinte Wissing.

Der Beirat Radverkehr ist ein Expertengremium, das das Bundesministerium für Digitales und Verkehr bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP 3.0) unterstützt. 20 Beiratsmitglieder (11 Frauen und 9 Männer) aus Verwaltung, Forschung und Lehre sowie Verbänden werden zunächst bis 2026 im Sinne des Nationalen Radverkehrsplans 3.0 gemeinsam mit dem BMDV an der Strategie mehr, besseren und sichereren Radverkehr in den Städten und ländlichen Räumen in Deutschland, arbeiten. Die aktive Zusammenarbeit von Beirat und dem BMDV fördert das grundlegende Ziel des NRVP 3.0- nämlich Deutschland zum Fahrradland zu entwickeln.

Im Beirat vertreten sind:

Länder-, Städte-, Gemeinde

  • Kirsten Pfaue, Koordinatorin für die Mobilitätswende der Stadt Hamburg in der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende der Hansestadt Hamburg
  • Carina Hellbusch, Radverkehrsbeauftragte Land Brandenburg im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg
  • Arne Koerdt, Leiter Referat Rad- und Fußverkehr und die Ortsmitte im Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Wissenschaft, Forschung, Lehre

  • Prof. Dr. Jana Kühl, Stiftungsprofessur Radverkehr an der Ostfalia Hochschule f. angewandte Wissenschaften
  • Prof. Dr.-Ing. Dennis Kneese, Stiftungsprofessur Radverkehr an der Frankfurt Universität of Applied Science
  • Franziska Jurczok, Research & Consulting beim Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH
  • Anne Klein-Hitpaß, Bereichsleiterin Forschung Mobilität am Deutschen Institut für Urbanistik gGmbH

Verbände

  • Manuela Metzsch, Deutscher Städtetag, Abteilungsleiterin Stadtplanungsamt, Abt. Verkehrswesen bei der Landeshauptstadt Mainz
  • Gabriele Flach, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Verkehr, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Maikammer
  • Iris Hegemann, Deutscher Tourismusverband e.V., Leiterin Kooperationen & Fachthemen
  • Carina Gräschke, Bund der Deutschen Landjugend e.V., Bundespressereferentin
  • Ann-Kathrin Schneider, Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club e.V., Bundesgeschäftsführerin
  • Ronald Winkler, Allgemeiner Deutscher Automobil Club e.V., Fachreferent für Stadtverkehr
  • Jörg Ortlepp, Gesamtverband der Versicherer, Bereichsleiter Straße
  • Burkhard Stork, Zweirad-Industrie-Verband e.V., Geschäftsführer
  • Carsten Hansen, Bundesverband Paket- und Expresslogistik, Leiter Grundsatzfragen und Innenstadtlogistik
  • Elena Laidler-Zettelmeyer, Bundesverband Zukunft Fahrrad e.V., Politische Kommunikation
  • Dr. Tom Assmann, Radlogistik Verband; Vorsitzender

Weitere Mitglieder

  • Burkhardt Horn, Mobilität & Verkehr - Strategie & Planung
  • Thiemo Graf, Institut für innovative Städte, Geschäftsführer
Printer Friendly, PDF & Email