Automechanika: Frankfurter Aftermarket-Messe um ein Jahr verschoben

Nach offizieller Mitteilung der Messe Frankfurt soll aufgrund der Corona-Pandemie die Automechanika Frankfurt nun vom 14. bis 18. September 2021 stattfinden. Der Zwei-Jahres-Turnus soll weiter eingehalten werden.

Ausstellungsschwerpunkt Parts Components auf der Automechanika 2018 | Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Petra Wenzel
Ausstellungsschwerpunkt Parts Components auf der Automechanika 2018 | Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Petra Wenzel
Redaktion (allg.)
von Torsten Buchholz

Auf Grund der aktuell angespannten Lage, hervorgerufen durch die Corona-Pandemie und damit einhergehende Gegenmaßnahmen, wie etwa Veranstaltungsverbote und Reiserestriktionen, die fortwährend verlängert werden, habe man sich man sich gemeinsam mit ihren Kunden, Partnern und unterstützenden Verbänden darauf verständigt, die Automechanika Frankfurt, die für den 8. bis 12. September 2020 geplant war, zu verschieben, teilt die Messe Frankfurt mit.

Das internationale Branchentreffen für den Automotive Aftermarket, die Automechanika Frankfurt, wird aufgrund der lokal wie global anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 auf den 14. bis 18. September 2021 verschoben. Für viele Teilnehmer und Besucher aus zuletzt über 180 Ländern wäre laut Messe Frankfurt eine Teilnahme unter den derzeit gegebenen und zu erwartenden Umständen nicht möglich. Gemeinsam mit Ausstellern, Vertretern aus Industrie, Werkstatt und Handel sowie Verbänden und Partnern habe mansich auf den neuen Termin im Herbst nächsten Jahres verständigt.

In den Folgejahren soll die Automechanika Frankfurt ihren gewohnten zweijährigen Turnus. Sie findet dann ab jetzt in den ungeraden Jahren statt.

Dazu Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, erklärt:

„Die Gesundheit aller Teilnehmer der Veranstaltung, ob Aussteller oder Besucher, hat für uns höchste Priorität. Angesichts der Tatsache, dass die Pandemie sich in Wellen über den Globus bewegt und in einigen Ländern die Pandemie erst im Sommer ihren Höhepunkt erreichen wird, bin ich sicher, dass die Verschiebung der Automechanika in den September 2021 die richtige Entscheidung ist. Vor allem in den letzten zwei Wochen haben wir intensive Gespräche mit unseren Kunden, Partnern und unterstützenden Verbänden geführt, die uns dieses klare Signal gegeben haben. Mit dem neuen Termin folgen wir dem Wunsch unserer Kunden.“

Online-Weiterbildungen im Herbst 2020

Für den Herbst 2020 sind unter dem Motto „Kfz-Profis unter sich“ einige Online-Events mit dem Schwerpunkt Weiterbildung geplant, die sich speziell an deutsche Werkstätten richten. Die Automechanika plant diese Maßnahme in Zusammenarbeit mit einigen Fachmedien, Influencern, Multiplikatoren und Verbänden.

Was bedeutet das?

Endlich öffnet sich Deutschland wieder, bleibt aber vorsichtig: Die Messesaison 2020 könnte komplett auf 2021 verschoben werden. Online-Events sollen immerhin einen teilweisen Ersatz bieten.

Printer Friendly, PDF & Email