Werbung
Werbung
Werbung

Audi zeigt Elektro-Supersportwagen in Pebble Beach

Audi zeigt 2018 zum ersten Mal eine Weltpremiere im Rahmen der Pebble Beach Car Week in Kalifornien.

Audin zeigt in Pebble Beach den Elektro-Supersportwagen PB18 e-tron. | Foto: Audi
Audin zeigt in Pebble Beach den Elektro-Supersportwagen PB18 e-tron. | Foto: Audi
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die alljährlich im August in und rund um die kalifornische Küstenstadt Monterey stattfindende Veranstaltung hat sich als das weltweit wichtigste Forum für die Liebhaber automobiler Preziosen etabliert. Das Interesse gilt dabei nicht mehr nur historischen Fahrzeugen, sondern auch zukunftsweisenden Designstudien und Technik-Visionen.

Nachdem viele Premiumhersteller den Parcours für aufsehenerregende Studien nutzen, plant das jetzt auch Audi: Das Namenskürzel - Audi PB18 e-tron - verweist auf den Präsentationsort Pebble Beach und das Jahr des Debüts. Er erinnert zugleich an den LeMans-Seriensieger Audi R18 e-tron, dessen Technik Inspiration für diverse Detaillösungen lieferte. Die Linienführung des Audi PB 18 e-tron entstand in der neuen Dependance des Audi Design im kalifornischen Malibu.

Der Audi PB18 e-tron wird am 23. August 2018 um 17 Uhr an der Rennstrecke von Laguna Seca enthüllt. Gezeigt wird die Studie danach am 24. August von 8-16 Uhr bei der legendären Fahrzeugpräsentation „The Quail“. Am 25. August präsentiert Audi die Studie erneut in Laguna Seca (8.30-18 Uhr). Und am Sonntag, dem 26. August ist das Konzeptfahrzeug schließlich beim Concours d´Elegance in Pebble Beach zu sehen. Parallel zur Showcar-Weltpremiere zeigt Audi in Pebble Beach auch ein umfangreiches Angebot an historischen Automobilen und Performance-Fahrzeugen.

Was bedeutet das?

Pebble Beach wird für die Autohersteller immer wichtiger, um mit teuren und teils sehr futuristischen Studien den Publikumsgeschmack zu testen, was jetzt auch Audi mit dem PB18 e-tron tut.  

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung