Werbung
Werbung
Werbung

Audi unter Strom: e-Tron eingepreist und e-tron GT-Version präsentiert.

Zur Bilanzpressekonferenz zeigte Audi ein Teaserbild eines elektrischen Coupés - des e-Tron GT – und preiste den ersten e-Tron bei 80.000 Euro ein.

Elegant: Das viertürige Coupé e-tron GT soll ab Anfang der 2020er-Jahre das Programm erweitern. | Foto: Audi
Elegant: Das viertürige Coupé e-tron GT soll ab Anfang der 2020er-Jahre das Programm erweitern. | Foto: Audi
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Audis e-tron soll ab Jahresende Tesla und dem Jaguar I-Pace Konkurrenz machen – und orientiert sich auch preislich an diesen beiden Modellen: Der erste Audi-Stromer, der als SUV kommen wird, soll ab Jahresende 2018 zu Preisen ab 80.000 Euro verkauft werden. Reservierungen können bereits in Norwegen, Österreich, Belgien und der Schweiz getätigt werden.

Die E-Motoren sollen über 320 kW Systemleistung von 320 kW bieten und eine 95 kWh große Lithium-Ionen-Batterie soll eine elektrische Norm-Reichweite von über 500 Kilometern ermöglichen, was reelle 400 Kilometer sein dürften. Schnellladen ist mit bis zu 150 kW möglich. Einzige Krux ist das Gewicht: Der erste E-Tron dürfte nicht unter die Zwei-Tonnen-Marke kommen. Gebaut werden soll der E-Tron in Brüssel, der Elektromotor kommt aus dem ungarischen Werk Györ.

Aus Neckarsulm könnte dagegen der e-tron GT kommen, der das Programm ab Anfang des kommenden Jahrzehnts ergänzen könnte und ein Gegengewicht zu den SUV setzen soll. Laut Audi handelt es sich dabei um einen dynamischen, viertürigen Gran Turismo. Ob dieses Modell auf der SPE-Plattform stehen könnte, die im Konzern für Sport- und Supersportwagen geplant ist, wurde noch nicht verraten.

Was bedeutet das?

Auch Audi elektrifiziert endlich: Bis 2025 wollen die Ingolstädter mehr als 20 elektrifizierte Modelle anbieten, darunter mindestens 10 reine Stromer sowie acht Plug-in-Hybride.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung