Audi startet Auto-Abo

Ein neues Abo-Modell ergänzt das On-Demand-Mobilitätsangebot der Ingolstädter, zum Start mit ersten Partnerbetrieben. Es soll einfache Buchung über digitale Plattformen ermöglichen.

Audi im Abo: Auch die Ingolstädter setzten auf "Nutzen statt Besitzen" und launchen wie Volvo ein neues Vermietmodell für seine Fahrzeuge. | Foto: Audi
Audi im Abo: Auch die Ingolstädter setzten auf "Nutzen statt Besitzen" und launchen wie Volvo ein neues Vermietmodell für seine Fahrzeuge. | Foto: Audi
Johannes Reichel

Die VW-Konzerntochter Audi forciert den Ausbau ihres Mobilitätsangebots. Ab Mitte Mai ist mit dem sogenannten „Audi on demand Subscribe“ das voll integrierte Abo-Modell in den ersten Handelsbetrieben in Deutschland gestartet. Kund*innen können hierbei digital einen Audi für einen Zeitraum von vier bis zwölf Monaten mieten, wie es heißt. Wählbar sind dabei Nutzungszeitraum, inkludierte Kilometer sowie die Selbstbehaltsreduktion, die Buchung sei mit wenigen Klicks online abschließbar, ohne Berücksichtigung des Fahrzeugstandorts. Die Anlieferung erfolgt deutschlandweit, im Abo-Modell sind die Kosten für Versicherung, Steuern, Wartung oder auch die GEZ inklusive. Die Komponente ergänzt das bisherige Angebot „Audi on demand Rent“, das die Kurzzeitmiete von bis zu 28 Tagen ermöglichte. Dieses Angebot für kurzfristige Mobilität ist nun auch mobil über eine App buchbar, per Audi ID aus der Nutzung der myAudi App oder Neuregistrierung. Die App wird sowohl für Android- als auch iOS-Geräte angeboten und ist auf Deutsch und Englisch nutzbar. „Rent“ ist inzwischen an mehr als 65 Stationen deutschlandweit verfügbar und wird kontinuierlich um „Subscribe“ ergänzt.

Printer Friendly, PDF & Email