Audi Motorsport: Ab 2021 nur noch Formel E

Audi richtet sein Motorsport-Programm neu aus: Ab 2021 wird man keine DTM mehr fahren.

 

Audi will sich ab 2021 nur noch in der Formel E engagieren und beendet dann die Teilnahme an der DTM. | Foto: Audi
Audi will sich ab 2021 nur noch in der Formel E engagieren und beendet dann die Teilnahme an der DTM. | Foto: Audi
Gregor Soller

Audi beendet sein Engagement in der DTM und fokussiert sich künftig auf die Formel E. Das hat der Vorstand der Audi AG auch vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Herausforderungen infolge der Corona-Pandemie beschlossen und der Internationalen Tourenwagenrennen e.V. mitgeteilt. Damit steht künftig der Einsatz in der Formel E und im Kundensport im Zentrum der Motorsport-Aktivitäten von Audi. Die Marke ist seit dem Start der populären rein elektrischen Rennserie im Jahr 2014 in der Formel E vertreten. Audi Sport ABT Schaeffler gehört mit ionsgesamt 41 Pokalen über die Jahre zu den erfolgreichsten Formel-E-Teams. Jenseits der Rennstrecke will Audi bereits im Jahr 2025 rund 40 Prozent seines Absatzes mit Elektroautos und Plug-in-Hybriden erzielen.

Mit dieser Entscheidung folgt Audi in Teilen Daimler, wo man sein Engagement ebenfalls von der DTM zur Formel E verschob. Für DTM-Fans dürfte der Abschied schwer fallen, denn Audi war über Jahrzehnte Teil der DTM. Trotzdem stellt CEO Markus Duesmann, die Weichen neu und will den „Wandel zum Anbieter sportlicher, nachhaltiger Elektromobilität“ vorantreiben:

„Wir fokussieren uns deshalb auch auf der Rennstrecke und fahren konsequent um den Vorsprung von morgen. Die Formel E bietet dafür eine sehr attraktive Plattform. Ergänzend prüfen wir für die Zukunft weitere progressive Motorsport-Formate.“

Audi blickt auf eine erfolgreiche Vergangenheit in der DTM zurück: Mit 23 Meistertiteln, darunter elf Fahrertiteln, sowie 114 Siegen, 345 Podiumsplatzierungen, 106 Pole-Positions und 112 schnellsten Runden hat Audi die DTM von 1990 bis 1992 und ab 2000 geprägt.

 

Mit drei von drei möglichen Meistertiteln, zahlreichen Podiumsplatzierungen und vielen weiteren Rekorden war 2019 die bisher erfolgreichste DTM-Saison der Unternehmensgeschichte. An diese Erfolge will Audi in der Saison 2020 anknüpfen und sich mit einer erfolgreichen Titelverteidigung in allen drei Meisterschaften von den DTM-Fans verabschieden.

Was bedeutet das?
Die Corona-Krise setzt auch dem Motorsport zu. Audi bleibt auf der Rennstrecke, fokussiert sich jedoch klar auf die Formel E. Damit dürfte die Zukunft der DTM besiegelt sein, in der ab 2021 nur noch BMW aktiv wäre – was aus Herstellersicht unattraktiv ist. Falls BMW auch noch abspringt und die DTM keine neuen Hersteller ins Boot bekommt, könnte die ganze Serie 2021 Geschichte sein.

Printer Friendly, PDF & Email