Audi in Shanghai: S21 concept - Tesla-Jäger von der Donau?

Erste Designskizze zum S21 concept gibt einen Ausblick auf den Tesla-S-Konkurrenten, der den Kaliforniern da wohl bald erwächst und eine elektrische Alternative für Flotten darstellen dürfte.

In den Fußstapfen des A6, aber elektrisch dürfte die nächste Neuheit aus Ingolstadt fahren, die in Shanhai Premiere feiert. | Foto: Audi
In den Fußstapfen des A6, aber elektrisch dürfte die nächste Neuheit aus Ingolstadt fahren, die in Shanhai Premiere feiert. | Foto: Audi
Johannes Reichel

Die Ingolstädter machen es mal wieder hochspannend und zünden um die Autoschau in Shanghai ein regelrechtes Stakkato an Neuheiten: Nicht genug, dass der Q4 e-tron auf MBE-Basis kurz zuvor seine Premiere feierte, jetzt lüftet man auch erste Geheimnisse um den wohl allerersten Stromer auf PPE-Basis von der Donau. Der firmiert offiziell noch unter dem Tarnnamen S21 concept, dürfte aber ziemlich genau so kommen und könnte zum sportlich orientierten e-tron GT eine Flotten- und Business-Alternative darstellen, die das noch junge A6-Verbrenner-Portfolio flankiert. Er soll zudem eine komplett neue Generation an elektrifizierten Fahrzeugen mit vier Ringen eröffnen, wie es vorab hieß.

Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal: Der inverse Grill, der bei Audi die Elektro- von der Verbrennerwelt mit ihren "offenen Fronten" trennt. Das zeigt die Skizze auch schon deutlich. Auch die extrem schmalen OLED-Scheinwerfer setzen im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight. Das technische Package dürfte vor allem in Sachen Reichweite noch mal eins auf den e-tron GT drauf legen. Schließlich soll der S21 wohl ein Fall für Flotten werden - und hier wird nun einmal gerne flott, aber eben auch weit pilotiert. Feststeht: Man darf gespannt sein.

Printer Friendly, PDF & Email