Audi: Erdgasmodelle wieder bestellbar und mit Optik-Update

Hersteller legt die zuletzt vergriffenen CNG-Modelle des A4 Avant und A5 Sportback neu auf, verknüpft mit einer optischen Auffrischung.

Findet eine Fortsetzung: Audi erneuert seine Erdgasmodelle A4 und A5. | Foto: Audi
Findet eine Fortsetzung: Audi erneuert seine Erdgasmodelle A4 und A5. | Foto: Audi
Johannes Reichel

Nachdem die Fahrzeuge längere Zeit nicht mehr lieferbar waren, hat Audi jetzt seine Erdgasmodelle A4 Avant und A5 Sportback g-tron wiederaufgelegt. Sie sind mit einem optischen Update und neuem Bedienkonzept, antriebstechnisch aber unverändert jetzt bestellbar. In Deutschland können die Kunden beide Modelle ab 21. November bestellen – den Audi A4 Avant 40 g-tron zu einem Basispreis von 43.200 Euro und den Audi A5 Sportback 40 g-tron für 45.100 Euro. Die Reichweite beim A5 Sportback g-tron auf Basis eines kombinierten Erdgasverbrauchs (NEFZ) von 3,8 bis 4,1 kg/100 km beträgt 420 bis 455 Kilometer. Der A4 Avant g-tron soll 420 bis 440 Kilometer weit kommen und ähnlich im Verbrauch liegen (3,9-4,1 kg/100 km). Das Tankvolumen liegt jeweils bei 17,3 Kilogramm. Wenn die Gasmenge in den Tanks unter einen bestimmten Wert sinkt, wechselt der 2-Liter-TFSI-Motor (170 PS/270 Nm) in den Benzinbetrieb.

Neu bei den g-tron-Modellen das MMI touch-Display. Zwei Anzeigen informieren den Fahrer über die Füllstände der Tanks. Das Fahrerinformationssystem zeigt den Verbrauch im CNG- oder Benzinbetrieb an und gibt bei Bedarf Hinweise zur nächstgelegenen der mehr als 800 in Deutschland verfügbaren CNG-Tankstellen. Beim Infotainment reicht das Angebot bis zur MMI Navigation plus, die auf einer neuen Hardware basiert, dem Modularen Infotainmentbaukasten der dritten Generation (MIB 3).

Printer Friendly, PDF & Email