Werbung
Werbung
Werbung

Auch Jiangling kooperiert mit Akkuhersteller CATL

Der chinesische Elektrofahrzeughersteller Hersteller Jiangling Motors, Fords Joint-Venture-Partner in China prüft mit CATL eine Zusammenarbeit für verschiedene Fahrzeugmodelle.

In China unterhält Ford ein Joint Venture mit JIangling. | Foto: Ford
In China unterhält Ford ein Joint Venture mit JIangling. | Foto: Ford
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Auch Jiangling kooperiert mit CATL. Damit hätte auch Ford indirekt Kontakt zu dem chinesischen Batteriegigenten, der BMW beliefern wird und dafür ein Werk in Thüringen plant. Trotzdem lässt CATL den Heimatmarkt nicht außer Acht. Weitere Joint Ventures existieren mit dem chinesischen Autobauer GAC bekanntgegeben und mit Dongfeng über ihr Gemeinschaftsunternehmen Dongfeng Amperex. Dongfeng wiederum ist der Jonit-Venture-Partner von PSA. Bereits Anfang Juli nahm Dongfeng Amprex eine neue Batteriefabrik in Wuhan ans Netz.

Was bedeutet das?

Durch geschickte Joint Ventures und Kooperationsmodelle knüpft CATL zu fast allen Pkw-Herstellern Kontakte oder Joint Ventures – auf direktem Weg oder über Joint-Venture-Partner in China. Und wenn dort das Know-How erstmal vorhanden ist, warum soll man dann in Europa und den USA noch an Akkuzellen forschen oder diese fertigen?

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung