Werbung
Werbung
Werbung

Auch Frankreich legt bei elektrifizierten Modellen zu

2019 stieg die Zahl der Fahrzeuge mit Ladeanschluss im Gegensatz zum Vorjahr um 26 Prozent.

In Frankreich legten vor allem Stromer wie der DS 3 Crossback e-Tense und Plag-in-Hybride zu. | Foto: DS
In Frankreich legten vor allem Stromer wie der DS 3 Crossback e-Tense und Plag-in-Hybride zu. | Foto: DS
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Auch Frankreich hat seine Zulassungszahlen für 2019 veröffentlicht – mit dem gleichen Trend wie in den meisten anderen EU-Staaten: 2019 wurden 69.466 Fahrzeuge mit Ladeanschluss neu zugelassen, 26 Prozent mehr als 2018. Darunter waren 42.763 Pkw und 7.958 leichte Nutzfahrzeuge mit reinem E-Antrieb, 163 E-Fahrzeuge mit Range Extender sowie 18.582 Plug-in-Hybride. Während Strom-Pkw und vor allem Plug-in-Hybride deutlich zulegten, gingen die Zahlen der neu zugelassenen E-Nutzfahrzeuge allerdings um zwei Prozent zurück. Auch die Zahl der öffentlichen Ladepunkte stieg auf 28.666 – was ein Plus von 15 Prozent gegenüber 2018 bedeutet.

Was bedeutet das?

Auch in Frankreich wächst der Anteil der elektrifizierten Fahrzeuge – wenngleich die leichten Nutzfahrzeuge mit E-Antrieb gerade eine „Wachstumspause“ verbuchen. Das dürfte sich 2020 mit zahlreichen neuen Alternativen wieder ändern.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung