Arthur H2 Zero geht erstmals in Betrieb - in Erlangen

Europas laut Hersteller nachhaltigster Wasserstoffbus ist erstmals im Einsatz, passenderweise bei Eröffnung der ersten Wasserstofftankstelle Erlangens im Rahmen der Woche des Wasserstoff Süd.

Überzeugt vom H2-Antrieb im Bus: Philipp Glonner präsentiert den laut Hersteller kosten- und energieeffizienten Fuel-Cell-Bus, der eine rentable Lösung für den Nutzer darstellen soll. | Foto: ARTHUR
Überzeugt vom H2-Antrieb im Bus: Philipp Glonner präsentiert den laut Hersteller kosten- und energieeffizienten Fuel-Cell-Bus, der eine rentable Lösung für den Nutzer darstellen soll. | Foto: ARTHUR
Johannes Reichel

Das Mobilitäts-Start-up ARTHUR aus Planegg bei München hat im Rahmen der Woche des Wasserstoff 2022 in Erlangen seinen H2-Bus erstmals im Betrieb vorgestellt. Das erste Modell werde im Sommer 2022 auf den Markt kommen, verspricht das Start-up. Weitere Produkte seien bereits in Planung. ARTHUR sieht sich als Systemhersteller und wurde erst 2021 von Gerhard Mey und Philipp Glonner gegründet. Man teile die Vision, die Zukunft der emissionsfreien Mobilität zu gestalten, so die Gründer. In nur zwölf Monaten entwickelte das Team einen emissionsfreien Wasserstoffbus, der sich durch seinen geringen Verbrauch und seine Kosteneffizienz von ähnlichen Fahrzeugen abheben soll.

Das Unternehmen ist auch Partner im Wasserstoffbündnis Bayern, das durch das Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) koordiniert wird. Philipp Glonner, CEO, präsentierte das Unternehmen außerdem als Teil eines Panels zum Thema “H2 Start ups” neben Vertreter:innen von BtX Energy, HiTES Holding GmbH, Green H2 und ostermeier H2ydrogen Solutions.

“Ich freue mich, Teil der Woche des Wasserstoffs Süd zu sein und bei der Inbetriebnahme von Erlangens erster Wasserstofftankstelle zu unterstützen. Dadurch bringen wir den Energieträger der Zukunft Wasserstoffs noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Teilnahme und das Interesse hochrangiger Politiker wie Bundespräsident Steinmeier geben mir außerdem Hoffnung, dass nicht nur wir Unternehmen die Mobilitätswende maßgeblich vorantreiben, sondern auch politische Handhabe zunimmt., erklärte Glonner.

Der bayerische Wirtschaftsminister Aiwanger nimmt die erste Wasserstofftankstelle Erlangens am 2. Juli gemeinsam mit MdB Müller in Betrieb. Im Rahmen des Eröffnungsprogramms der Tankstelle geben die führenden Unternehmen Einblicke zum Zukunftspotential der Wasserstoffmobilität. So informiert der Betreiber H2 MOBILITY Deutschland über die H2-Tankstelleninfrastruktur, ARTHUR klärt über Wasserstoff im ÖPNV auf und Siemens Energy sowie Hydrogenious präsentieren zu den Themen Elektrolyse und der neuen LOHC-Speichertechnologie (Liquified Organic Hydrogen Carrier).

Wasserstoffbus als Shuttle für Bundespräsident

Besondere Ehre wird dem ARTHUR H2 ZERO Bus am 5. Juli zuteil, wenn er Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Begleitung des Diplomatischen Corps zur Besichtigung der Tankstelle shuttlen darf. Im Rahmen der diesjährigen Informations- und Begegnungsreise mit dem Diplomatischen Korps (circa 180 diplomatische Vertreter anderer Staaten in Deutschland) wird der Bundespräsident nicht nur das HI ERN (Helmholtz Institut Erlangen-Nürnberg for Renewable Energy), sondern auch die neu eröffnete H2 Mobility Tankstelle in Erlangen besuchen. Im Rahmen dieses exklusiven Termins stellt Glonner das Mobilitätsunternehmen sowie den H2-Bus vor. Außerdem bringt Daniel Teichmann, CEO Hydrogenious LOHC Technologies, den Gästen die neue LOHC-Technologie näher.

Printer Friendly, PDF & Email