Ari Motors: Leichtstromer kommt mit Solarzellen weiter

Sächsischer LEV-Spezialist bietet die Option Solardach jetzt auch für seine Pkw, die damit bis zu 25 Kilometer Reichweite extra bunkern können. Zudem launcht man einen virtuellen Showroom.

Weiter reichen dank der Kraft der Sonne: Ari bietet seinen Leicht-Elektro-Pkw jetzt auch mit der Option eines Solarpanels an. | Foto: Ari Motors
Weiter reichen dank der Kraft der Sonne: Ari bietet seinen Leicht-Elektro-Pkw jetzt auch mit der Option eines Solarpanels an. | Foto: Ari Motors
Johannes Reichel

Das Leipziger E-Mobilitäts-Start-up Ari Motors hat neben den Elektrotransporter und dem neuen Lastentrike auch einen elektrisch angetriebenen Leicht-Pkw im Programm, den es jetzt optional mit Solarpanel gibt. Mit Hilfe des Kollektors am Dach soll sich dessen Reichweite um bis zu 25 Kilometer bei hoher Sonneneinstrahlung über acht Stunden erhöhen. Der ARI 804 bietet auf einer Länge von 2,55 Meter sowie eine Breite von 1,29 Meter vier Personen Platz. Alternativ kann die hintere Sitzbank umgeklappt werden, um mehr Kofferraumvolumen zu erhalten. Kunden haben die Wahl zwischen einem SLA-Akku und einem Lithium-Ionen-Akku mit Reichweiten von 120 Kilometer bis zu 285 Kilometer.

"Während unsere Elektrotransporter ARI 458 bereits jetzt schon oft mit einer Solaranlage bestellt werden, ist dies nun auf für unsere elektrischen Personenwagen möglich", wirbt der Anbieter.

Das auf dem Dach befindliche Solarpanel lädt bei Sonneneinstrahlung den Fahrzeugakku im Stand als auch bei der Fahrt mit bis zu 200 Watt Leistung auf. Das Solarpanel soll zudem auch eine schnellere Vollaufladung im Stand ermöglichen, die bisher sechs bis acht Stunden beansprucht.

Niedriger Verbrauch von 6 kWh/100 km

Für Vortrieb sorgt wie bei den Elektrotransportern ein Wechselstrom-Motor mit 7,5 kW Leistung. Das Fahrzeug kommt damit auf eine Höchstgeschwindigkeit von 78 km/h und ist somit auch für Überlandfahrten geeignet. Der Verbrauch soll selbst bei Höchsttempo nur bei rund 6 kWh auf 100 Kilometer liegen. Das viersitzige L7e-Fahrzeug ist ab 9.999 Euro netto erhältlich. Zur Serienausstattung zählen elektrische Fensterheber und Außenspiegel sowie ein Radio mit Touchscreen und Rückfahrkamera. Darüber hinaus ist auch eine Variatne ARI 802 für zwei Personen im Programm. Dieser kann optional auf 45 km/h bzw. 25 km/h begrenzt werden und darf somit bereits mit dem Mopedführerschein der Klasse AM gefahren werden.

"Leider sind beide Fahrzeuge nicht über den sogenannten ,Umweltbonus' der BAFA förderbar, welcher zwar schwere PlugIn-Hybride mit einschließt, nicht aber wesentlich umweltfreundlichere Leichtfahrzeuge wie die der ARI Motors GmbH", beklagt der Anbieter.

Zudem haben die Sachsen zur Beratung einen virtuellen Showroom gelauncht, in dem Kunden per Videochat Ihr Wunschfahrzeug kennenlernen können und alle Ihre Fragen beantwortet werden.

Printer Friendly, PDF & Email