Werbung
Werbung
Werbung

Apple plant eventuell E-Van - auf MEB-Basis?

Noch immer gibt es Gerüchte zu einem autonomen „Apple-Car“. Das könnte Stand heute ein autonomer Van oder Pod werden.

Es gab schon zahlreiche Entwicklungsberührungen zwischen Apple und VW: Apple könnte den MEB als Hardware-Basis für einen eigenen autonomen Pod nutzen. | Foto: Volkswagen
Es gab schon zahlreiche Entwicklungsberührungen zwischen Apple und VW: Apple könnte den MEB als Hardware-Basis für einen eigenen autonomen Pod nutzen. | Foto: Volkswagen
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Eigentlich hatte Apple das Thema „Apple-Car“ ad acta gelegt. Jetzt kommen laut mehrerer Medienberichte neue Gerüchte auf, zu denen es abermals kein offizielles Statement gibt. Dem „Manager Magazin“ zufolge könnte jetzt ein autonomer E-Van oder -Pod geplant sein. Ebenfalls noch nicht verstummt sind die Gerüchte, dass Apple eigenen Akkus und E-maschinenentwickeln könne. Dazu kamen 2018 die Informationen, dass Apple bei Volkswagen T6-Vans bestellt habe, um diese zu selbstfahrenden Elektro-Shuttles für die eigenen Mitarbeiter umzurüsten, und das, obwohl der T6 in den USA offiziell gar nicht verkauft und zugelassen wird.

Trotzdem bleiben die Pläne, das Apple auch Technik für autonom fahrende Autos entwickeln wolle. Und dafür muss Apple wie bei Rechnern uns Smartphones beileibe nicht jedes Teil selbst konstruieren! Als Technikplattform  nutzt die Marke mit dem Apfel aktuell auch SUV von Lexus. Außerdem soll die Kooperation mit dem Volkswagen-Konzern weiter geführt werden und umfangreicher ausfallen als geplant. Dazu soll Apple weitere Fahrzeuge geordert haben, konkret VW Golf, um damit selbst entwickelte Technik zu testen. Außerdem hat VW angeküdigt, dass man "demnächst" weitere MEB-Kunden (evtl. außer Ford) nennen könnte.

Was bedeutet das?

Die Verbindung Apple-VW scheint weiter zu bestehen, wenngleich beide Unternehmen in gleichen Karosserien das gleiche Prinzip testen: Auch VW nutz den Golf als „Hülle“ für den „Sedric“, respektive autonome Abwandlungen des MEB. Der böte auch eine Basis für ein „Apple-Car“, zumal ihn VW offiziell auch Dritten anbieten möchte. Darauf könnte Apple locker aufsetzen und das Ganze mit eigenen Softwareinhalten und eigenem Design zum Apple-Car machen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung