Alieno „Bitcoin“: Bulgarische Hypersportwagen-Schmiede jetzt mit eigener Währung

Erst der ultimative Sportwagen und jetzt eine eigene Kryptowährung. Der Alieno Multichain Token startet zu einem Preis von 1 US Dollar auf der offiziellen Alieno Online Seite.

Alieno Arcanum - der Hyper-Sportwagen stößt in neue Leistungs-Welten vor. |Foto: Alieno
Alieno Arcanum - der Hyper-Sportwagen stößt in neue Leistungs-Welten vor. |Foto: Alieno
Thomas Kanzler

Der Alieno Arcanum soll mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 488 km/h das schnellste Elektrofahrzeug der Welt werden. In verschiedenen Leistungsstufen werden mehrere Radnabenmotoren pro Rad verbaut. In der Basisversion sind es drei pro Rad, die Top Version soll mit sechs Motoren pro Rad –also insgesamt 24 Radnabenmotoren- dann 8.880 Nm und über 5.200 PS generieren. Die Reichweite soll bei über 1.000 Kilometern liegen. Allerdings wurde noch kein Prototyp gebaut, der diese Leistungsansprüche erfüllen würde.

„Wir sind bereit, die Produktion sofort in Gegenwart eines bestätigten Auftrages oder Kapitals von einem externen Investor zu beginnen, um den Rest dieses Prozesses finanziell abzusichern“, sagte Ahmed Merchev, Gründer von Alieno. „Wir haben alle technischen Schwierigkeiten überwunden und nehmen bereits Vorbestellungen entgegen.“

High-Tech Produktionsstätte im bulgarischen Dorf Tuhovishta

Zweifel kommen, wenn man die aktuell von Alieno veröffentlichten Fotos der im Bau befindlichen Fabrik sieht. Ein nivelliertes Plateau, daneben ein einfaches Gebäude. Das bestehende Gebäude hat zwar neue Fenster und einen Anstrich in Alieno-Design bekommen, erinnert aber eher an eine Pferdewagen- als an eine Sportwagenschmiede. Angeblich können 2022 aber schon die ersten Supersportwagen gefertigt werden.

Eigene Währung und angeblich rasant steigender Unternehmenswert

Nun kündigte Alieno an, dass die Entwicklung und Pflege einer Währung durch freie Kapazitäten am eigenen Supercomputer möglich wurde. So soll frisches Geld zum weiteren Ausbau des Produktionsstandortes in Tuhovishta, Bulgarien, generiert werden. Die Bulgaren sprechen aber auch von einem Win-Win Modell: bei größerem Interesse bzw. Käufen und Verkäufen der Token wird ein Wertzuwachs der Währung erwartet. Bisher ist der Alieno Token an 16 verschiedenen Blockchains erhältlich.

Da die Erstausgabe des Alieno Token auf maximal zehn Millionen begrenzt ist, können die Sportwagen-Bauer damit 10 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 9 Millionen Euro) beschaffen. Die Unternehmensbewertung im Jahr 2021 beträgt 90 Millionen Euro (ca. 100 Millionen USD) – allerdings geht Alieno davon aus, in Zukunft als sogenanntes Unicorn-Unternehmen mit über eine Milliarde US-Dollar bewertet zu werden.

Der Hypersportwagen handelt automatisiert und verdient Geld

Jetzt wird es futuristisch. Während andere Fahrzeughersteller daran arbeiten, Fahrzeuge irgendwann einmal automatisiert von A nach B zu bringen, soll der Alieno Arcanum eigenes Geld beschaffen können. Mining Prozesse laufen in der Cloud, der Supercomputer des Sportwagens vernetzt sich mit den anderen Computern von Alieno. Und so wirbt der Autobauer damit, dass der Sportwagen in Zukunft durch künstliche Intelligenz dazu in der Lage sein wird, automatisiert auf Krypromärkten zu handeln. Kosten für das Strom-Laden und einen Teil des Kaufpreises werden so zurückerstattet.

Was bedeutet das?

Alieno bedeutet im Italienischen unter anderem „Alien“. Bei der aktuellen Pressemitteilung zur Kryptowährung kommt einem noch anderes in den Sinn. So heißt es im lateinischen: „de alieno“ - „aus anderer Leute (Geld-) Beutel“. Ahmed Merchev, Gründer von Alieno, bezeichnet sich selbst auch als den „bulgarischen Elon Musk“. Bisher hat Merchev sehr viel angekündigt und wenig davon einlösen können.

Printer Friendly, PDF & Email