Aiways und Hertz elektrifizieren Korsika

Hertz plant auf Korsika, einen 70-prozentigen E-Auto-Anteil an seiner Mietfahrzeugflotte bis 2022 zu erreichen – und kooperiert hierzu auch mit Aiways.

Aiways plant, mehrere hundert U5 nach Kosika zu liefern und dort in die Vermietung zu gben. | Foto: Aiways
Aiways plant, mehrere hundert U5 nach Kosika zu liefern und dort in die Vermietung zu gben. | Foto: Aiways
Gregor Soller

Aiways unterstützt das Mietwagen-Unternehmen Filippi Auto als Betreiber der Hertz Autovermietungen auf Korsika bei der Elektrifizierung der Mittelmeerinsel. Noch in diesem Sommer wird das chinesische Start-Up mehrere hundert seiner batterie-elektrischen SUV U5 an Filippi liefern. Die Partnerschaft ist Bestandteil einer groß angelegten Kampagne, um Emissionen und Umweltbelastung auf Korsika zu senken und die Insel zu einem Dreh- und Angelpunkt der E-Mobilität zu entwickeln. Filippi Auto plant ab 2022 einen Anteil emissionsfreier Fahrzeuge von 70 Prozent anzubieten. Weitere Details zum Projekt „Electrify Corsica“, der Elektrifizierung Korsikas, folgen im Juni. Dann wird bekannt sein, wie viele AIWAYS U5 an Filippi Auto übergeben werden und wie der rasche Ausbau der Ladeinfrastruktur auf der Insel erfolgt.

Alexander Klose, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Aiways und verantwortlich für das Auslandsgeschäft sagt mit Blick auf die Partnerschaft:

„Das ist eine ideale Möglichkeit für AIWAYS, in Europa „anzukommen“. Wir unterstützen eine Mission, die Korsika hilft, die Insel zu elektrifizieren und ihre wunderschöne Naturlandschaft zu bewahren. Zudem begrüßen wir die Gelegenheit, Korsika-Besuchern aus ganz Europa unseren AIWAYS U5 näherbringen zu können.“

Jean Noel Filippi, Manager von Hertz Korsika, ergänzt dazu:

 „Unsere Entscheidung für Aiways als Partner des Projekts „Electrify Corsica“ basiert auf unserer Überzeugung, dass Qualität und Leistung des batterie-elektrischen SUV U5 passen. Sobald die gegenwärtigen Reisebeschränkungen gelockert sind, freuen wir uns sehr darauf, wieder Touristen auf Korsika zu begrüßen.“

Filippi Auto ist der erste Aiways Großkunde in Europa, nachdem ab Mai die Auftragsbücher für gewerbliche Kunden geöffnet sind. Der Vertriebsstart für Privatkunden ist ab Juni geplant.

Was bedeutet das?

Aiways hat bereits seinen ersten Großkunden: Die Autovermietung Filippi auf Korsika. Vorteil für die Chinesen: Auf die Art bringen sie gleich eine große Stückzahl des U5 nach Europa und steigern so ihre Bekanntheit – zumindest über Korsika-Urlauber. Und nachdem Mietwagen-Kunden eher lax mit den Autos umgehen, hat Aiways hier gleich noch einen harten Praxistest für die ersten ausgelieferten Serienmodelle.

 

Printer Friendly, PDF & Email