Werbung
Werbung
Werbung

Airport Nürnberg: Neue Elektro-Schlepperflotte

Der fränkische Flughafen ist der erste Airport mit kompletter E-Schlepper-Flotte.

Nürnberg hat die komplette Schlepperflotte mit neuen Jungheinrich-EZS 7280-Modellen elektrifiziert. | Foto: Jungheinrich
Nürnberg hat die komplette Schlepperflotte mit neuen Jungheinrich-EZS 7280-Modellen elektrifiziert. | Foto: Jungheinrich
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Auch der Airport Nürnberg elektrifiziert und wird in diesem Zuge seit 2018 mit 100 Prozent Ökostrom versorgt. Entsprechend wird auch der Fuhrpark auf emissionsarme Antriebe umgestellt: Nach einzelnen Nutzfahrzeugen mit Hybrid- oder Elektromotor ersetzte der Flughafen seine Schlepperflotte für den Koffertransport durch Modelle mit reinem E-Antrieb.

Die neue Flotte besteht zunächst aus sechs Jungheinrich-Schleppern EZS 7280 mit je 28 Tonnen Zugleistung. Eine besondere Effizienz soll moderne Batterietechnologie in Kombination mit neuartigen Hochfrequenzladegeräten SLH 300 bieten. Die intelligente Vernetzung von Batterie- und Ladetechnik soll den Stromverbrauch der neuen Schlepperflotte effizient und sparsam steuern. Die Weichen für eine nachhaltige Energieversorgung hatte der Airport bereits in den Vorjahren gestellt: So wurden Hangar-Dachflächen mit Solarmodulen bestückt. Außerdem bezieht der Flughafen schon seit Jahren Wärme aus dem Hackschnitzelheizkraftwerk eines benachbarten Landwirtschaftsbetriebs.

Was bedeutet das?

Airports bieten sich sehr gut an für Elektrifizierung. Insofern ist der Schritt des Nürnberger Flughafens nur konsequent und logisch.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung