Werbung
Werbung
Werbung

ABB präsentiert neue Smart Charging-Lösung für Busdepots

ABB bietet eine intelligente und kostengünstige Lösung zum Laden größerer Flotten während der Nacht.

Auch in Busdepots steigen die Bedarfe nach Lademöglichkeiten massiv an. | Foto: ABB
Auch in Busdepots steigen die Bedarfe nach Lademöglichkeiten massiv an. | Foto: ABB
Werbung
Werbung
Gregor Soller

ABB rechnet damit, dass der weltweite Markt für elektrische Busse zwischen 2017 und 2025 eine jährliche Wachstumsrate von über 30 Prozent aufweisen wird. Entsprechend legt man bei den Ladelösungen nach mit der Einführung seiner HVC-Overnight Charging-Produkte. Außerdem möchte man weiter führend bei der Entwicklung von intelligenten Ladesystemen für schwere Fahrzeugladegeräte (HVC) bleiben.

Die neue Generation soll intelligente Lademerkmale mit zukunftssicherem und modularem Design verbinden. Noch wichtiger: Der sichere und zuverlässige Betrieb samt Remote-Service und Datenmanagement, den ABB als Teil des Ability-Portfolios anbietet. Nach 12 Jahren Entwicklung in EV-Ladelösungen und Erfahrung aus kommerziellen Produkten auf dem Gebiet seit 2010 bietet der HVC-Overnight Charger einen kompakten Einzelschrank mit bis zu drei Ladeboxen. Dies bedeutet, dass das nächste Fahrzeug nach dem Laden des ersten Fahrzeugs automatisch aufgeladen wird, wodurch die Fahrzeugverfügbarkeit maximiert und die anfängliche Investition und die nachfolgenden Betriebskosten verringert werden.

Die Leistungsschränke des HVC-Overnight-Ladegeräts von ABB wurden für Skalierbarkeit konzipiert und können jederzeit von 50 kW auf 100 kW oder 150 kW aufgerüstet werden.
Die Ladegeräte verfügen außerdem über eine umfangreiche Reihe von Konnektivitätsfunktionen, wie zum Beispiel Fernüberwachung, Fernverwaltung, Ferndiagnose und Software-Upgrades. Diese Dienste von ABB Ability sollen den Kunden Einblicke in ihren Ladevorgang bieten und ermöglichen eine hohe Verfügbarkeit und schnelle Reaktion auf Probleme.

Außerdem zeigte ABB zur Busworld 2017 auch die HVC-Opportunity Charging-Baureihe, die sowohl für Standard- als auch für Doppelstock-Elektrobussen aller Hersteller funktioniert und per Stromabnehmer in nur 3-6 Minuten ein automatisches „Snack-Loading“ ermöglichen soll.  

Was bedeutet das?

Auch der ÖPNV entwickelt sich massiv in Richtung Elektrifizierung. Entsprechend rasch entwickelt sich die Infrastruktur dazu.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung