Werbung
Werbung

2CV von Playmobil: Emissionsfreie Ente fürs Kinderzimmer

Die Ente feiert ein Comeback als emissionsfreie Version fürs Kinderzimmer: Als Ergebnis einer Partnerschaft zwischen Playmobil und Citroën kommt der 2CV 75 Jahre nach Markteinführung zurück, nebst Zubehör.

Ländliche Idylle, die ein wenig trügt: Neben dem Schnattern der Gänse muss man sich noch das Knattern der "Ente" dazu denken. | Foto: Citroen
Ländliche Idylle, die ein wenig trügt: Neben dem Schnattern der Gänse muss man sich noch das Knattern der "Ente" dazu denken. | Foto: Citroen
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Citroën 2CV alias "Ente" kehrt 75 Jahre nach der Markteinführung wieder zurück, als Ergebnis einer Partnerschaft zwischen den Marken Citroën und Playmobil. Der legendäre 2CV wird auf der Rétromobile in Paris und der Spielwarenmesse in Nürnberg präsentiert und ist bei Playmobil in einer neuen Version mit einem revolutionären technischen Datenblatt erhältlich. Mit 0 g CO2-Ausstoß am Auspuff dank Antrieb durch Muskelkraft, einem geringen Gewicht von rund 302 g und einer Länge von 284 mm transportiert der Playmobil 2CV Jung und Alt von 5 bis 99 Jahren mit Freude in die wunderbare Welt ihrer Fantasie oder ihrer Kindheitserinnerungen. Entworfen, um robust für das Land und genauso komfortabel in der Stadt zu sein, symbolisiert der 2CV eine farbenfrohe Ära, schwärmt der Hersteller.

Zudem wird die Ente in einer umfangreichen Box von mehreren Figuren begleitet, darunter ein Bauer mit zwei Milchkrügen, der von seinen Gänsen mitsamt Schwein begleitet wird, die das Landleben symbolisieren, eine Fahrerin in einem gestreiften Matrosenoutfit und schließlich ein Polizist, der an den legendären Gendarm aus französischen Filmen erinnert. Das Modellauto bietet Platz für vier Fahrgäste und kommt mit Original-Interieur, einer Heckklappe zum Öffnen, den charakteristischen Frontscheinwerfern und einem abnehmbaren Verdeck. Bei den Scheinwerfern kann zwischen durchsichtig und gelb gewechselt werden. Auf dem beiliegenden Etikettenbogen sind vier verschiedene Länderkennzeichen und eine breite Auswahl fröhlicher Stickermotive enthalten, mit denen die Ente ganz individuell verziert werden kann. Die Lieferung erfolgt ab dem 24. Februar 2023.

1948 – Die Geburtsstunde des legendären 2CV

Bei seiner erstmaligen Präsentation auf dem Pariser Automobilsalon 1948 verblüffte der 2CV mit seinem ungewöhnlichen Design, seiner raffinierten Konstruktion, seiner Vielseitigkeit sowie einer extremen Wirtschaftlichkeit. Auch die für die Zeit sehr fortschrittlichen Technologien überzeugten die Kunden, darunter der Frontantrieb, die weiche Federung und der luftgekühlte Zweizylinder-Motor. Der hohe Bestelleingang gab den Entwicklern Recht – die Ente wurde schnell zum festen Bestandteil der Gesellschaft und zählt heute zu den Ikonen der Automobilgeschichte.

Der Citroën 2CV war insbesondere für die breite Bevölkerung konzipiert, in einer Zeit als das Automobil noch ein Luxusobjekt war. Es handelte sich um ein erschwingliches Fahrzeug mit innovativen Eigenschaften – kein maßstäblich verkleinertes Mittelklasseauto. Mit diesem herausragenden Konzept begeisterte die Ente die Massen: Bis 1990 wurden mehr als 5,1 Millionen Fahrzeuge (inklusive Kastenwagen) verkauft. In den 42 Jahren seines Bestehens hat der 2CV es geschafft, alle Bevölkerungsschichten zu überzeugen. Mit einer so reichen Geschichte und einer solchen Langlebigkeit ist die Ente nach und nach zu einer wahren Legende geworden.

Werbung
Werbung