Werbung
Werbung
Werbung
Advertorial (Werbung)

Futuristische Mobilitätskonzepte mit Reifen von Hankook

Reifenhersteller Hankook investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung im Bereich Reifen der nächsten Generationen.

Hankook rüstet den KYBURZ Roadster eRod mit Ultra-High-Performance Reifen aus
Hankook rüstet den KYBURZ Roadster eRod mit Ultra-High-Performance Reifen aus
Werbung
Werbung
Hankook

Hankook bereitet sich auf die Zukunft vor. Reifen des Herstellers sind bereits im Einsatz auf modernen Hybrid- und Elektrofahrzeugen, oder schon erfolgreich in zukunftsweisenden Lösungen für autonomes Fahren und shared-mobility-Konzepte integriert. Hankook schloss im Laufe des Jahres 2019 zahlreiche, weitere Kooperationen und Partnerschaften mit Unternehmen, die sich auf autonomes Fahren und Mobilitätslösungen fokussiert haben.

So werden Hankook Reifen seit 2019 auf Fahrzeugen der Schweizer Firma KYBURZ verbaut. Das Unternehmen ist internationaler Leader bei Mobilitätslösungen für die letzte Meile. Im schweizerischen Fribourg werden die qualitativ besonders hochwertigen Elektrofahrzeuge für Zustellbetriebe, Industriefirmen, Gemeinden und Privatpersonen entwickelt. Hankook rüstet den neuen KYBURZ Roadster eRod mit seinen Ultra-High-Performance Reifen aus. Der eRod ist ein puristischer Sportwagen mit Straßenzulassung für begeisterte Autofahrer, die ihrer Leidenschaft abgasfrei frönen wollen.

Darüber hinaus hat sich der Reifenhersteller mit Rinspeed in der Zusammenarbeit des Projekts "microSNAP" zusammengeschlossen. Einem Mikrofahrzeugsystem mit austauschbaren Karosserien, die verschiedenste Anwendungen und Einsätze ermöglichen. Hankook beliefert das Mikrofahrzeug mit seinen Premium-Reifen der Ventus-Linie als offizieller Reifenpartner. Das Fahrzeug soll sowohl Waren als auch Passagiere autonom und schnell an ihr Ziel bringen.

In seinem Kerngeschäft entwickelt Hankook fortlaufend Ideen und Konzepte, wie Reifen von morgen aussehen könnten. So wurden in Zusammenarbeit mit dem Londoner Royal College of Art die Konzeptreifen „Hexonic“ und „Aeroflow“ ausgezeichnet. „Hexonic“ ist ein intelligentes Reifen-Konzept für autonome shared-mobility-Fahrzeuge. Der Reifen erfasst die Straße in Echtzeit mit sieben separaten Sensoren auf dem Reifenprofil und passt die Reifenlaufflächen entsprechend an. Der „Aeroflow“ ist ein, für den Einsatz im Motorsport, konzipierter Reifen für maximalen Abtrieb. Die Räder wurden mit Turbinen-Schaufelrädern ausgestattet, um die Luft während der Fahrt aufzunehmen und daraus, wenn nötig, zusätzlichen Abtrieb zu generieren.

Der Reifenhersteller investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung. Im März dieses Jahres wurde erfolgreich der neue, rollwiderstandsoptimierte Ultra-High-Performance-Reifen für Pkw und SUV, Ventus S1 evo 3, eingeführt, der direkt in seinem ersten unabhängigen Reifentest von Auto Bild eine Spitzenposition erreichte. Besonderes Augenmerk legt Hankook auch auf den Ausbau und die anhaltende Optimierung seiner fortschrittlichen Technologien: Hankooks „sound absorber®“ kommt bereits erfolgreich in der Erstausrüstung auf Premium SUVs und hochmotorisierten Sport-Coupés, wie beispielsweise von Audi, zum Einsatz. Mit dieser Innovation reduziert Hankook das Abroll-Geräusch im Innenraum des Fahrzeugs deutlich, für ein stressfreieres Autofahren. Auch die Mobilitäts-Technologie HRS (Hankook Runflat System) und SEALGUARD® sind bereits im Serieneinsatz. HRS wird schon auf Fahrzeugen von BMW und Mercedes-Benz in der Erstausrüstung verbaut. Das System ermöglicht eine Weiterfahrt bis 80 km auch unter Luftverlust bei einer Geschwindigkeit bis maximal 80 km/h. Das bei VW bereits in der Erstausrüstung verbaute SEALGUARD® repariert selbstständig und dauerhaft zum Beispiel durch Nägel verursachte Einstiche in der Reifen-Lauffläche.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hankooktire-mediacenter.com oder www.hankooktire.com

Werbung