Advertorial (Werbung)
E-Bikes

Entspannt durch die City – überdachtes Pedelec als praktische Alternative

E-Bikes können Schlüssel für urbane Verkehrswende sein. Ein Start-up aus Nürnberg hat diese Mobilitätsform weitergedacht. Stichwort: Dach und 4 Räder.

Pedelecs wie der Bio-Hybrid dürfen ohne Führerschein auch auf Radwegen benutzt werden
Pedelecs wie der Bio-Hybrid dürfen ohne Führerschein auch auf Radwegen benutzt werden
Schaeffler Bio-Hybrid GmbH

Der Mobilitätswandel wird immer sichtbarer. Vor allem in unseren Städten. Die sind wesentliche Treiber mobiler Lifestyles. Smarte, saubere und leisere Fortbewegungsmittel sind auf dem Vormarsch. E-Bikes als Transport- oder Personenvariante – beides umweltfreundliche und praktische Alternativen für Stadtmenschen, die Lust auf neue Formen von Mobilität haben. Selbst in die Pedale zu treten, dabei elektrisch unterstützt zu werden, gilt als schick und gleichzeitig ökologisch verantwortungsvoll.

Die Schaeffler Bio-Hybrid GmbH, ein Spin-off des Automobilzulieferers Schaeffler, soll genauso eine Lösung für den urbanen Verkehr Ende des Jahres in Serie bringen. Allerdings ein wenig anders als die Mitbewerber: Der Bio-Hybrid kombiniert die Vorteile eines E-Bikes mit denen eines kleinen Autos. Wendig, platzsparend und mit einem 250-Watt-Motor angetrieben wie ein Pedelec, dank vier Rädern und Dach aber fahrstabil und witterungsgeschützt wie ein Pkw.

Seriennahe Prototypen des Bio-Hybrid sind bereits erfolgreich über die Straßen mancher Großstadt „gestromert“. Testpersonen haben die modernen Fahrzeuge in Alltagsstresstests geprüft. Sowohl in einer Cargo-Version, die es als Pick-up und mit einer geschlossenen Transportbox geben wird, als auch in der Passenger-Variante für die individuelle Fortbewegung.

Gerade Pedelecs, die den Fahrer bequem und flexibel von A nach B bringen, bieten das Potenzial, der Schlüssel für eine urbane Verkehrswende zu sein. Der Umstieg auf ein Fahrrad mit Antriebsunterstützung scheint für viele Menschen immer attraktiver zu werden. Das zeigen aktuelle Zahlen. Nach Datenerhebungen des Zweirad-Industrie-Verbands wurde in Deutschland im vergangenen Jahr erstmals die Millionenmarke überschritten. 1,36 Millionen E-Bikes wurden im Jahr 2019 abgesetzt, 2018 waren es 980.000. Das entspricht einem Zuwachs von 39 Prozent.

Der Marktanteil von E-Bikes am Gesamtfahrradmarkt hat sich demzufolge auf 31,5 Prozent gesteigert. Der Fahrradbestand in Deutschland inklusive E-Bikes ist nach Einschätzung des ZIV in 2019 auf 75,9 Mio. Stück angewachsen. Der darin enthaltene Anteil an E-Bikes wird auf rund 5,4 Mio. Fahrzeuge geschätzt. Tendenz: weiter steigend.

Der positive Trend auf dem E-Bike-Markt setzt sich fort. Der Bio-Hybrid ist eine neue Form der elektrounterstützten Mobilität. Mit Dach und vier Rädern.

Der positive Trend auf dem E-Bike-Markt setzt sich fort. Der Bio-Hybrid ist eine neue Form der elektrounterstützten Mobilität. Die Infografik im aktuellen Blog.

Der Bio-Hybrid Passenger stellt eine fahrstabile Alternative zum klassischen zweirädrigen Pedelec dar. Ein weiterer großer Vorteil: Hinter dem Fahrer kann eine weitere Person bequem Platz nehmen. Und das Beste: Beide werden nicht den Elementen ausgesetzt, falls das Wetter mal nicht mitspielt. Nicht zu unterschätzen: der Fitnessfaktor.

Im Bio-Hybrid kann der Fahrer eine weitere Person problemlos chauffieren.

Im Bio-Hybrid kann der Fahrer eine weitere Person problemlos chauffieren.

Allerdings gibt es noch Verbesserungspotenzial, was das Zusammenspiel auf der Straße zwischen Rad- und Autofahrern angeht. Im Fahrradmonitor 2019 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur geben 44 Prozent der befragten Radfahrer an, sie fühlen sich im Straßenverkehr unsicher. Aus vielerlei Gründen. Anscheinend beeinflusst die Menge des Verkehrs und das teilweise rücksichtslose Verhalten einiger motorisierter Verkehrsteilnehmer das Sicherheitsgefühl der Radfahrer.

Das Mobilitätskonzept des Bio-Hybrid trägt zu einem höheren Sicherheitsgefühl bei. Mit seinem Dachaufbau, der höheren Fahrstabilität durch die vier Räder sowie der eigens entwickelten Bereifung bietet der Bio-Hybrid mehr Fahrsicherheit als ein herkömmliches Zweirad.

Vier Räder und ein Dach geben dem Fahrer ein höheres Sicherheitsgefühl.

Vier Räder und ein Dach geben dem Fahrer ein höheres Sicherheitsgefühl.

Der Bio-Hybrid hat das Potenzial, ein Puzzleteil in einem modernen Mobilitätsmix zu werden. Das Start-up aus Nürnberg bereitet mit Hochdruck die Serienproduktion vor – bleibt abzuwarten ab wann das innovative Gefährt vorbestellt werden kann.