Werbung
Werbung
Werbung

Lissabon - Brückenkopf im Nebel

Gregor Soller

Lissabon bildet den Brückenkopf Europas nach Amerika - die Geschichte und die besondere Lage haben die portugisische Hauptstadt bis heute geprägt.

 

Von Lissabon starten alle wichtigen Flugdestinationen nach Süd- und Mittelamerika, aber auch die USA und Kanada sind gut angebunden. Innerhalb Europas nimmt die Stadt am Atlantik aber eher eine Randlage ein - verlässt man Lissabon Richtung Spanien kommt erstmal - eher nichts. Daraus ergab sich über die Jahrhunderte ein ganz eigenes Flair, das sich die Metropole bis heute erhalten hat. Begleiten Sie uns zu den spannendsten Plätzen und Ansichten der portugiesischen Hauptstadt.

In Sachen Elektrifizierung war Lissabon ein Vorreiter: Bereits in den 1920er-Jahren waren alle Bahnen auf Strom umgestellt. Seitdem schreitet man etwas betulicher voran: Elektromobilität auf er Straße kommt erst ganz langsam in Fahrt und die Gondeln im Parque des Nacoes hat man sich eher aus Brasilien abgeschaut - wenngleich sie ein interessantes Verkehrsmittel bleiben, das sich außerhalb Südamerikas (und Lissabons) noch schwer tut. Um die Metropole noch besser zu erreichen, müssten auch Flug- und Bahnverbindungen ausgebaut werden. Doch wie gesagt - am Rande Europas bietet sich auch die Möglichkeit der Entschleunigung.

 

Werbung
Werbung
Werbung