Werbung
Werbung

Genf 2024: Kleine Show mit feinen Akzenten

Johannes Reichel

Früher war der Autosalon das Hochamt und der Hauptplatz der Branche. Heute bevölkern nur noch wenige Marken die einst gespickt vollen Hallen, respektive die eine statt der fünf Hallen. Immerhin bäumt sich die Messe nochmal auf - und hat ein paar mobile Leckerbissen zu bieten.

 
Dafür weist der IM L7, eine 578 PS starke Allradlimousine, in die Zukunft. | Foto: dpa/Thomas Geiger
Dafür weist der IM L7, eine 578 PS starke Allradlimousine, in die Zukunft. | Foto: dpa/Thomas Geiger
« Bild zurück
Bild
12 / 12
Bild vor »

Von den Europäern ist allerdings nur Renault mit der Kernmarke und der Schwester Dacia präsent. BMW, Mercedes, Porsche, VW - Fehlanzeige. Und wie mittlerweile fast üblich dominieren die Chinesen die kleine Bühne. Ein kleiner Streifzug in Bildern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung