Werbung
Werbung

Fotostrecke: So sieht der neue Mini aus - innen individueller denn je

Redaktion (allg.)

Er feiert auf der IAA Mobility Premiere und kommt im Sommer 2024 in den Handel: Der ganz neue Mini! Während die Verbrenner produktionstechnisch in Oxford bleiben, kommen die Stromer künftig aus China – und sind eng mit Oras Funky Cat verwandt.

Als Familienmitglied der BMW Group profitiert Mini von mehr als fünfjähriger Erfahrung bei over-the-air Software Updates bei BMW. Die Software-Architektur der neuen Mini Familie setzt für die Remote Software Upgrades auf die gleiche Software-Plattform auf, die bei BMW seit 2018 stetig weiterentwickelt wurde. Somit werden die neuen Minis mehrmals pro Jahr kostenlose Remote Software Upgrades für Qualitätsverbesserungen erhalten. Je nach Land, Fahrzeugmodell, Ausstattung und Fahrzeugzustand können sie sogar zusätzlich neue Funktionen oder Funktionsverbesserungen kostenlos erhalten. Direkt unterhalb des mittleren Bildschirms befindet sich wie beim Ora Funky Cat eine Kippschalterleiste mit Schaltern und Knöpfen für den Motorstart, die Wahl der Fahrmodi oder die Gangwahl. Hier orientiert sich Mini am Vorgänger. Ebenso befinden sich dort die Schalter für die Defrost und die Warnblinkanlage.

Drei E-Motoren, zwei Akkugrößen

Geplant sind für die elektrischen Versionen zwei Versionen: Der Cooper E dürfte mit einem 40-kWh-Akku und wie bisher 184 PS vorfahren. Der Cooper SE bietet einen 54 kWh Akku und 224 PS. Die Reichweiten sollen bis zu 400 Kilometer betragen, beim Cooper E werden es nach WLTP eher 300 plus x sein, real eher 300 minus x. DC geladen werden kann mit maximal 130 kW. Der Hub von 20 auf 80% könnte somit in knapp 30 Minuten bewerkstelligt werden. Topmoell wird der John-Cooper-Works werden, er 2025 folgt und rund 250 PS bieten soll.

Was bedeutet das?

Mini kommt komplett neu und krempelt sein ganzes Programm um. Auf den Dreitürer folgt auch bald die neue Countryman-Familie. Der Clubman dürfte vom kompakteren CUV Aceman ersetzt werden. Und auch ein Cabrio könnte wieder kommen – auch elektrisch.

 
Auch der neue Jahrgang ist sofort wieder als Mini erkennbar. | Foto: Mini
Auch der neue Jahrgang ist sofort wieder als Mini erkennbar. | Foto: Mini
« Bild zurück
Bild
1 / 12
Bild vor »
Lesen Sie mehr zu diesem Thema in dieser
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung