Werbung
Werbung

Fotostrecke E-Works Mobility & Würth: Emissionsfreie Serviceflotte per Umrüstung

Redaktion (allg.)

Auch die Bestandsflotte muss rascher emissionsfrei werden, will man die Klimaziele im Verkehr halten. Besonders bei Vans mit teuren Ausbauten lohnt die Umrüstung. Daher steigt Werkstatt-Riese Würth in die Elektrifizierung seiner Serviceflotte ein, mit Hilfe von E-Works Mobility. Wir waren bei der Premiere.

 
Das wird weiter bei Würth: Der schwäbische Werkstattausrüster verfolgt einen ambitionierten Klimaschutzplan und will jetzt auch die Bestandsflotte emissionsfrei machen. Die Umrüstung von E-Works soll helfen. Erste Fahrzeuge am Würth-Standort in Ismaning begutachteten (v.l.n.r.): Jan Schreiter, Wunderkind Invest, Christian Würth, Prokurist und Bereichsleiter Services, Markus Schäfer, Prokurist bei Würth Fahrzeugeinrichungen sowie Gründer und Geschäftsführer E-Works Mobility Dominik Ashkar. | Foto: J. Reichel
Das wird weiter bei Würth: Der schwäbische Werkstattausrüster verfolgt einen ambitionierten Klimaschutzplan und will jetzt auch die Bestandsflotte emissionsfrei machen. Die Umrüstung von E-Works soll helfen. Erste Fahrzeuge am Würth-Standort in Ismaning begutachteten (v.l.n.r.): Jan Schreiter, Wunderkind Invest, Christian Würth, Prokurist und Bereichsleiter Services, Markus Schäfer, Prokurist bei Würth Fahrzeugeinrichungen sowie Gründer und Geschäftsführer E-Works Mobility Dominik Ashkar. | Foto: J. Reichel
« Bild zurück
Bild
1 / 11
Bild vor »
Lesen Sie mehr zu diesem Thema in dieser
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung