Werbung
Werbung

Fotostrecke Audi Q6 e-tron: Klotzen statt kleckern

Redaktion (allg.)

Endlich kann Audi mal wieder klotzen statt kleckern: Der 4,77 Meter lange Audi Q6 e-tron, technischer Bruder de Porsche Macan, kommt mit 94,9 kWh-Akku (brutto 100 kWh) und 800-Volt-Technik. Später soll eine Version mit 83 kWh brutto folgen. HPC laden klappt mit maximal 270 kW oder in 21 Minuten von 10 auf 80%. Und da er auch „Bankladen“ kann, könnte man auch mit zweimal 400 Volt mit je 135 kW laden. AC klappt aber erstmal nur mit 11 kW. Die WLTP-Reichweite gibt Audi mit 625 km an, wovon real immer 450 km bleiben dürften. Und da wird grad beim Laden waren: Die 526 l Kofferraum lassen sich auf bis zu 1.529 l erweitern, dazu kommt ein 64 l Frunk.

Preislich und in Sachen Power lässt er dem Macan 4 Electric den Vortritt: Der startet ab 84.100 Euro brutto, der Audi bei 74.700 Euro wofür „nur“ 285kW (387 PS) statt 300 kW (408 PS) geboten sind. Interessant: Audi bleibt beim quattro der Asynchronmaschine vorn treu. So geht es in 5,9 Sekunden auf 100 km/h, das Topseed wird bei 210 km/h abgeregelt. Der 93.800 Euro teure SQ6 e-tron kommt mit 380 kW / 517 PS, sprintet in 4,3 Sekunden auf 100 km/h und rennt bis zu 230 km/h. Das Programm sollen zwei Hecktriebler (mit bis 700 km Reichweite?) und ein RS als Topmodell abrunden. Gebaut wird er in Ingolstadt.

 
Befreiungsschlag auf PPE: Audi hat jetzt Q6 und SQ6 e-tron präsentiert. | Foto: Audi
Befreiungsschlag auf PPE: Audi hat jetzt Q6 und SQ6 e-tron präsentiert. | Foto: Audi
« Bild zurück
Bild
2 / 14
Bild vor »
Lesen Sie mehr zu diesem Thema in dieser
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung