Werbung
Werbung

Fotostrecke Agora: Von wegen Ausweichverkehr - wie weniger Autos für mehr Lebensqualität sorgen

Redaktion (allg.)

Auf dem Weg zur "menschenzentrierten und klimaresilienten Stadt" führt kein Weg an der Neuaufteilung des Straßenraums vorbei. Das sorgt nicht zwingend für die immer wieder behaupteten Ausweichverkehre. Im Gegenteil: Viele Autofahrten bleiben aus, weil das Mobilitätsverhalten sich dem Angebot anpasst. Das zeigt ein Blick auf aktuelle Verkehrsversuche, den Lennard Markus und Wolfgang Aichinger von Agora Verkehrswende unternommen haben.

 
Erst bekämpft, dann bejubelt: Die Sendlinger Straße in München wurde nach einem ersten Verkehrsversuch mit eingeschränkter Autozufahrt gänzlich umgestaltet - und gilt heute als riesiger Erfolg, gerade auch für den Einzelhandel. Der behauptete Ausweichverkehr fand nicht statt. | Foto: LH München/Baureferat
Erst bekämpft, dann bejubelt: Die Sendlinger Straße in München wurde nach einem ersten Verkehrsversuch mit eingeschränkter Autozufahrt gänzlich umgestaltet - und gilt heute als riesiger Erfolg, gerade auch für den Einzelhandel. Der behauptete Ausweichverkehr fand nicht statt. | Foto: LH München/Baureferat
« Bild zurück
Bild
2 / 10
Bild vor »
Lesen Sie mehr zu diesem Thema in dieser
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung