eMove 360° 2019: Voll geladen!

Gregor Soller

Backend, Eichrecht und Variantenvielfalt waren die Hauptthemen der eMove 360°, die sich als Treffpunkt der Ladetechnikprofis etabliert hat.

Wer sich schnell über die neuesten Trends in Sachen Ladetechnik informieren möchte, kann das am Besten auf der emove 360° tun.  Die Trends sind eindeutig: Fast alle Hersteller setzen auf zwei Pferde: Günstige Wallboxen für Privathaushalte (für die Stückzahlen) und professionelle Geräte für Flotten und den öffentlichen Bereich. In unserer Bildergalerie stellen wir die interessantesten Neuheiten vor.

 
Mennekes treibt neben der Hard- auch die Software weiter und bietet dazu die "Chargcloud" als White-Label-Lösung an. | Foto: G. Soller
Mennekes treibt neben der Hard- auch die Software weiter und bietet dazu die "Chargcloud" als White-Label-Lösung an. | Foto: G. Soller
« Bild zurück
Bild
1 / 22
Bild vor »

Fast alle Ladetechnikhersteller fahren mittlerweile zweigleisig: Während die Wallboxen und smarten Ladelösungen die Stückzahlen im Privat- und Fuhrparksegment bringen sollen, runden solide Säulen und DC-Schnelllader mit 50 bis 350 kW Ladeleistung dioe Programme nach oben hin ab.

Was bedeutet das?

Die emove 360° hat sich als Ladetechnikmesse etabliert und gibt einen konzentrierten Überblick über die Neuheiten der Branche.