Die Vermessung der Welt - in drei Worten

Wer kennt sie nicht, die Not, ein ganz bestimmtes Ziel anzusteuern und es dann nicht zu finden? Meist unter Termin- und Zeitdruck, mit Kindern oder Hund im Schlepptau, inmitten städtischer Menschenmengen oder im entlegenen Randbezirk, wo man niemanden um Rat fragen kann: Navigationsprobleme gehören so sehr zum Alltag wie der leere Akku, der vor einer Minute noch zuverlässige 40 Prozent angezeigt hat und plötzlich unter der eigenen Karten-App kapituliert.

Ein System aber hat Navigation neu gedacht und erlaubt eine so präzise Standpunktdefinition, dass man praktisch nicht um das Ziel drum herumkommt, ist man einmal im Besitz der Adresse – der Dreiwortadresse. what3words heißt die Anwendung, welche globale Koordinaten wortwörtlich verschlagwortet und Orientierung neu gedacht hat. Das macht sich nun auch die Automobilindustrie zunutze. Was genau dahintersteckt, ist in der kommenden Ausgabe 03/2021 nachzulesen. Hier ein Vorgeschmack: