Werbung
Werbung

Audi grandsphere concept: "Werden sich wundern, was davon alles in Serie geht"

Johannes Reichel

Audi-Chefdesigner Marc Lichte ist in voller Fahrt: "Das darf ich eigentlich alles gar nicht erzählen", erzählt er augenzwinkernd. Vieles von dem, was das sogenannte Konzept skizziert und darstellt, werde man so auch in Serie sehen, wenn der mutmaßliche Nachfolger des A8 dann tatsächlich auf den Markt kommt. Allzu viele Jahre vergehen da nicht mehr, wenn man die Elektro-Ambitionen des Audi-Chefs Markus Duesmann richtig deutet. Und in einem Zug mit der Elektrifizierung soll auch das automatisierte Fahren auf Level 4 Einzug halten.

 
| Foto: Audi
| Foto: Audi
« Bild zurück
Bild
1 / 10
Bild vor »

Das ermöglicht wiederum ein komplett neues Raumkonzept, das Lichte an dem Fahrzeug schon mal andeutete. Dass es am Ende für zwei echte und bequeme Sitze im Fond reicht, würden wir aber mal wetten. Sonst wäre es ja irgendwie auch Platzverschwendung: 5,39 Meter für zwei Personen. Wobei, für ein Wohnzimmer wäre das sehr kompakt. Ein Microappartment sozusagen, vollelektrisch betrieben. Und äußerst rasant. Einige Impressionen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung