112. Geburtstag: Happy birthday Alfa Romeo

Gregor Soller

Am 24.6.20222 wurde im Jahr 1910 in Mailand die Anonima Lombarda Fabbrica Automobili gegründet. Die Abkürzung A.L.F.A. ergab zusammen mit dem Familiennamen des zeitweiligen Inhabers Nicola Romeo die legendäre Marke Alfa Romeo. Am kommenden Wochenende feiert Alfa Romeo seinen 112. Geburtstag.

Nachdem sich Alfa zum 112. Geburtstag den Tonale geschenkt hat, wird jetzt auch wieder größer Geburtstag gefeiert – Endlich wieder im Werksmuseum von Alfa Romeo im Mailänder Vorort Arese. Von Freitag bis Sonntag (24. bis 26. Juni 2022) treffen sich hier Alfisti, um mit einer Reihe von exklusiven Veranstaltungen den Geburtstag der Marke zu feiern. Sie können unter anderem mit ihren eigenen Fahrzeugen einige Runden auf der museumseigenen Teststrecke drehen oder an Paraden teilnehmen, die den Beginn und das Ende der jeweiligen Tagesprogramme markieren.

Anlässlich des 112. Geburtstages würdigt Alfa Romeo die Markenclubs mit Aktionen im Museum. Auf zwei Großbildschirmen laufen Videos, die von den Alfisti selbst gedreht wurden und ihre Leidenschaft für Alfa Romeo ausdrücken. Bilder aus der ganzen Welt, von China bis Lateinamerika, von Neuseeland bis Südafrika, zeugen von der internationalen Begeisterung für die Marke und andere Produkte „Made in Italy“.

Auf einer Grünfläche vor dem Museumseingang haben die Clubs die Möglichkeit, ihre Plakette an dafür ausgewählte Bäume zu heften. Die Trees4Clubs werden am Samstag offiziell enthüllt (11 Uhr). Um 15 Uhr folgt im Veranstaltungsraum Giulia im Museum das Jahrestreffen der Alfa Romeo Clubs, von denen sich bereits Dutzende aus der ganzen Welt angemeldet haben.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen eines weiteren großen Jubiläums: dem 60. Geburtstag der Alfa Romeo Giulia. Als Teil der Markenfamilie, auf der Rennstrecke und im Einsatz bei italienischen Behörden wurde die Giulia in den 1960er und 79er Jahren zu einem Symbol für Alfa Romeo und einer Ikone einer ganzen Ära.

Dutzende von historischen Alfa Romeo Giulia treffen sich am Sonntag auf der Teststrecke des Museums zu einem Flashmob. Anschließend findet im Veranstaltungsraum Giulia eine Präsentation statt, die den verschiedenen Varianten der Alfa Romeo Giulia gewidmet ist. Unter den Exponaten ist auch ein Fahrzeug der Carabinieri, der italienischen Staatspolizei. Die aus dem Autocentro in Turin stammende Limousine ist eine Ergänzung zu den im Museum ausgestellten Fahrzeugen, die das Thema „Alfa Romeo in Uniform“ repräsentierten.

 

 

 
Der Anfang: A.L.F.A 24 hp von 1910. | Foto: Alfa Romeo
Der Anfang: A.L.F.A 24 hp von 1910. | Foto: Alfa Romeo
« Bild zurück
Bild
1 / 12
Bild vor »

Aber auch Nutzfahrzeuge gab es bei Alfa: Zwei besondere Gäste des Wochenendes sind Alfa Romeo Transporter aus den 1950er Jahren: Die Modelle 455 und Mille werden von der Collezione Marazzato in Stroppiana (Provinz Vercelli) zur Verfügung gestellt. Diese Sammlung besteht aus mehr als 200 Fahrzeugen, die meisten davon sind historische Lastwagen und Busse.  

Was bedeutet das?

Zwar sind die Stückzahlen für die Großserie mittlerweile marginal, doch Alfa Romeo will das ändern – und feiert wieder groß Geburtstag und ein neues Modell.