Start-up Aiways: Versprechen gehalten

Aiways gehört zu den Start-ups, die nur das versprechen, was sie liefern können: Ab sofort das Elektro-SUV U5. Wir sind schon mal gefahren. Von Gregor Soller

Optisch ­orientiert sich der U5 an den Stromern von Nio. Bild: G. Soller
Optisch ­orientiert sich der U5 an den Stromern von Nio. Bild: G. Soller
Gregor Soller

Schon beim ersten Besuch in der VISION mobility Redaktion hat Aiways-Deutschland-Geschäftsführer Alexander Klose angekündigt, dass man einiges anders machen werde als andere Hersteller. Das erklären heute fast alle Start-ups, doch Klose sollte in vielen Punkten recht behalten. Der augenfälligste Unterschied: Aiways liefert – in der vorausgesagten Zeit, oder umgekehrt: Klose begann erst mit der Kommunikation, als er sich des Zeitplans sicher war.

Geballte Elektrotechnik: Den Vertrieb übernimmt Euronics

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Start-up Aiways: Versprechen gehalten
Seite 48 bis 50 | Rubrik start-up