Neue Mobilität – schon wieder Ende Wende?

Klar ist, die Mobilitätswende ist in vollem Gange. Aber wir müssen schneller werden und bräuchten vielleicht eine ganz andere Mobilität – weniger Auto, dafür mehr Fahrrad & Fuß.

 Bild: HUSS-VERLAG
Bild: HUSS-VERLAG
Gregor Soller

PRO

Es hat sich viel getan

Als wir nach fünf Jahren in unseren ersten Ausgaben zurückblätterten, mussten wir feststellen, wie viele Ideen und Produkte damals noch in den Kinderschuhen steckten oder echt utopisch klangen. Apps, die uns alle Ladevorgänge massiv erleichtern können, Autos, die elektrisch und teilautonom schnell Langstrecken absolvieren, während in den Innenstädten Elektrobusse der neue Standard werden – und sogar im (schweren) Fernverkehr wird mittlerweile ganz laut über das Elektrifizieren nachgedacht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Mobilität – schon wieder Ende Wende?
Seite 24 | Rubrik pro & contra / kolumne
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.