Werbung
Werbung
Werbung

Geh-Mobilität!

Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Kennen Sie Pontevedra? Es handelt sich zwar nicht um das kleine gallische Dorf, aber um ein kleines galicisches Städtchen, das ähnlich widerspenstig ist: in diesem Fall gegen die Besatzung nicht der Römer, sondern des Automobils. Vor zwei Jahrzehnten fasste man einen Beschluss: Autos raus aus der Innenstadt! Mit der Wahl des neuen Bürgermeisters Miguel Lores begann, was die Bürger als „Wunder von Pontevedra“ empfinden. Trotz großer Skepsis vor allem der Gewerbetreibenden im 83.000-Einwohner-Ort herrscht heute Erleichterung vor, diesen radikalen Schritt gegangen zu sein.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Geh-Mobilität!
Seite 82 | Rubrik pro & contra / kolumne
Werbung